Abo
  • Services:

Nintendo: Super Mario Run wird einfacher

Ein neuer Anfängermodus soll Super Mario Run noch attraktiver für neue Spieler machen. Dabei läuft es für das Actionspiel von Nintendo mittlerweile ganz gut: Die Firma meldet 78 Millionen Downloads und eine ordentliche Konversionsrate.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario in Super Mario Run
Mario in Super Mario Run (Bild: Golem.de)

Nintendo hat das erste größere Update für Super Mario Run veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung in Version 1.1.0 ist ein Anfängermodus. In dem gibt es weder ein Zeit- noch ein Luftblasenlimit. Kleiner Nachteil: Der Spieler darf die gesammelten Münzen nicht behalten. Der Anfängermodus ist übrigens nicht über das Menü zu aktivieren, sondern wird erst nach zu vielen Toden im normalen Modus bei einer Wiederholung angeboten.

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München
  2. Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Jakarta (Indonesien)

Neben einer Reihe von Fehlerkorrekturen gibt es noch eine etwas größere Änderung. Die Anzahl der Toads, die Spieler bei einer Niederlage in den Rallyes verlieren, wurde reduziert. Damit ist es nun etwas einfacher, langfristig die Gesamtzahl der Toads zu erhöhen.

Mit diesen Umgestaltungen will Nintendo es vermutlich neuen Spielern leichter machen, mit Super Mario Run zu Erfolgsergebnissen zu kommen. Dabei läuft es für das Mobilegame inzwischen ganz ordentlich: Insgesamt haben 78 Millionen Nutzer die iOS-Version auf ihr Smartphone oder Tablet geladen.

Die Konversionsrate liegt laut Nintendo bei rund fünf Prozent. Das ist kein sehr guter Wert, aber immerhin mehr als die kurz nach der Veröffentlichung des Titels kolportieren drei Prozent.

Auf Basis dieser Angaben ergibt sich, dass Super Mario Run bislang für Umsätze in Höhe von rund 39 Millionen US-Dollar gesorgt haben dürfte - allerdings geht davon vermutlich rund ein Drittel an den App-Store-Eigner Apple. Voraussichtlich im März 2017 dürfte die Kasse bei Nintendo mit der Veröffentlichung der Android-Version so richtig klingeln.

Nintendo kann das Geld derzeit gut gebrauchen, schließlich steht demnächst mit der Markteinführung der Hybridkonsole Switch (3. MÄrz 2017) eine größere Investition bevor. In den Monaten Oktober bis Dezember 2016 hat die Firma allerdings gut verdient: Rund 64,7 Milliarden Yen (rund 532 Millionen Euro) Gewinn sind fast doppelt so viel wie im Vorjahresquartal. Der Umsatz ist allerdings um rund 20 Prozent auf 174 Milliarden Yen (1,43 Milliarden Euro) gefallen.

Besonders erfolgreich waren nach Unternehmensangaben die zeitgleich für den 3DS veröffentlichten Titel Pokémon Sun und Pokémon Moon, die weltweit rund 14,7 Millionen Käufer gefunden haben. Vom 3DS selbst hat Nintendo rund 3,74 Millionen Geräte abgesetzt, von der Wii U nur rund 200.000; in Japan ist die Produktion der Konsole inzwischen offiziell eingestellt worden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. (-68%) 8,88€
  3. 2,99€

mnementh 02. Feb 2017

OK, das ist möglich. Ich bezweifle dass es eine Kopierschutzauswirkung hat. Ich wei...

Niaxa 01. Feb 2017

Teures Spiel (weis nicht obs schon billiger wurde) für das man nur einen Finger braucht...

FlorianP 01. Feb 2017

Eine Rally dauert 60 Sekunden + 10 Sekunden Overhead. Gerade gespielt. Beim...

kgulti 01. Feb 2017

Actionspiel ahja... :-) Mega Action... man muss doch gar nichts machen in dem Spiel...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kalte Krieger und bärtige Berliner
Indiegames-Rundschau
Kalte Krieger und bärtige Berliner

Abenteuer zum Nachdenken im düsteren Berlin mit State of Mind und der Kalte Krieg im rundenbasierten Strategiespiel Phantom Doctrine: Die Indiegames des Monats bieten neben spannenden Spielideen auch erstaunlich politische Geschichten.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
  3. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

    •  /