Abo
  • Services:
Anzeige
Nintendo-Chef Satoru Iwata
Nintendo-Chef Satoru Iwata (Bild: Jiji Press/freier Fotograf AFP/Getty Images)

Nintendo: Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

Satoru Iwata, Chef des kriselnden Konsolenkonzerns Nintendo, ist laut einem Medienbericht zunehmend isoliert: Führende Manager verlangen seine Ablösung zugunsten eines Sohns der Gründerfamilie Yamauchi - und, dass die Firma künftig auch Spiele für Smartphones anbietet.

Anzeige

Bei Nintendo ist laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Business Journal ein Führungsstreit ausgebrochen. Firmenchef Satoru Iwata stehe im Mittelpunkt der Kritik, weil er sich strikt weigert, das bisher eng verzahnte Hard- und Softwaregeschäft zugunsten neuer Geschäftsmodelle aufzugeben.

Dabei geht es in erster Linie um das Vermarkten von Firmenklassikern wie Mario, Zelda oder Donkey Kong auf Smartphones und Tablets. Mit derartigen Spielen könnte Nintendo fast sicher Millionenumsätze und -gewinne erwirtschaften. Analysten und vor allem einige Anteilseigner fordern schon länger, dass Nintendo dieses Geschäft nicht weiter links liegen lässt.

Diesen Forderungen schließen sich laut dem Bericht von Business Journal nun eben auch anderen Manager an. Satoru Iwata, der selbst als Entwickler für Hardware und Software angefangen hat, hat sich wiederholt vehement auch in der Öffentlichkeit gegen Mobile Games dieser Art ausgesprochen.

Laut dem Artikel verliert er zunehmend an Rückhalt in der Firma. Das werde besonders dadurch verstärkt, dass der langjährige Unternehmenschef Hiroshi Yamauchi im vergangenen Jahr verstorben ist und dem gesundheitlich angeschlagenen Iwata deshalb ein wichtiger Unterstützer fehlt. Yamauchi entstammt der Gründerfamilie - einige Manager fordern offenbar die Einsetzung seines ältesten Sohnes als neuen Firmenchef.

Nintendo befindet sich derzeit in der wohl schwersten Krise seiner Firmengeschichte. Das Unternehmen macht derzeit trotz einzelner Verkaufserfolge wie Mario Kart 8 zum ersten Mal überhaupt Verluste, die Verkaufszahlen der Wii U dümpeln weit unterhalb der Erwartungen, die Entwicklung wichtiger Spiele dauert viel zu lange. Auch im Internet, das auch im Spielebereich immer wichtiger ist, ist die Firma vergleichsweise schlecht aufgestellt.


eye home zur Startseite
LH 05. Aug 2014

Bei MKW war schlicht mehr soll, weil deutlich mehr Einheiten verkauft wurden. Am Ende...

Rosenkohl 05. Aug 2014

Welche wirklich erfolgreichen Spiele hat Sega denn noch? Sega ist mittlerweile eher...

Little_Green_Bot 04. Aug 2014

Wenn man sieht, welchen Wert Nintendo auf hochwertige Steuergeräte legt, dann könnte das...

mnementh 04. Aug 2014

Ich schrieb: "Alles keine totalen Flops, aber eben auch keine großen Erfolge." Steht...

TheAerouge 04. Aug 2014

Nintendo auf Smartphones und Tablets? Super Idee! Die bekommen es ja nicht mal hin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. AVS GmbH Datamanagement & Customer Care, Bayreuth
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Online Software AG, Weinheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 395,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Re: VPN unter Windows XP

    patrickkupper | 23:21

  2. Es waren schöne Zeiten mit der Spielsucht ...

    Umaru | 23:19

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    kampfwombat | 23:19

  4. Re: Hmm vor 2-3 Monaten hieß es noch vor 2020...

    Oktavian | 23:19

  5. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    spread3000 | 23:17


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel