Abo
  • Services:
Anzeige
Prototyp der Playstation
Prototyp der Playstation (Bild: Dan Diebold)

Nintendo Sony: Historischer Prototyp der Playstation aufgetaucht

Prototyp der Playstation
Prototyp der Playstation (Bild: Dan Diebold)

Nur 200 Exemplare sind gebaut worden, die eigentlich hätten vernichtet werden sollen: Ein Videospieler hat einen Prototypen einer Konsole gefunden, an dem Nintendo und Sony um 1990 zusammen gearbeitet haben. Er trägt bereits den Playstation-Schriftzug.

Anzeige

Es ist offenbar ein klassischer Dachstuhlfund: Im Gerümpel seines Vaters hat ein Videospieler einen Prototypen einer Konsole entdeckt, von dem bislang weder Bilder noch viele Informationen existierten. Das Gerät ist wohl 1991 in Zusammenarbeit zwischen Sony und Nintendo entstanden. Letztlich handelt es sich um eine Variante des Super Nintendo Entertainment System (SNES), das Nintendo Anfang der 90er auf den Markt brachte. Allerdings trägt der Prototyp deutlich sichtbar den Playstation-Schriftzug - der sich gar nicht so stark von der heute noch gebräuchlichen Version unterscheidet.

Sony und Nintendo hatten sich 1986 zusammengeschlossen, um gemeinsam Hardware zu entwickeln. Dabei ging es vor allem um CD-ROM-basierte Geräte - eine Technologie, die damals noch neu war. Die Unternehmen hatten die Kooperation wohl 1990 oder 1991 wieder beendet, und Nintendo hatte mit dem Sony-Konkurrenten Philips weitergearbeitet.

Der Vater des Spielers, der den Prototypen nun gefunden hat, hat das Gerät Anfang der 90er Jahre offenbar von Olaf Olafsson erhalten - dem späteren Chef von Sony Interactive Entertainment, der neben Ken Kutaragi von Sony als einer der Väter der Playstation gilt. Eigentlich hätten alle 200 hergestellten Konsolen, die Unterstützung für Cartridges und für CD-ROMs bieten, vernichtet werden müssen.

Seit der Vorstellung des Prototypen auf Reddit gibt es Diskussionen darüber, ob er überhaupt echt ist. Die bislang veröffentlichten Bilder und ein Video geben allerdings keinen Anlass für Zweifel, alle Details wirken authentisch. Gemeinsam mit einem Betreiber eines Retro-Game-Shops in den USA will der Finder in den nächsten Tagen ausprobieren, ob sich die Konsole noch starten lässt. Es dürfte Sammler geben, die sehr viel Geld für das Gerät zu zahlen bereit sind.


eye home zur Startseite
irata 09. Jul 2015

Was meinst du mit "mithalten"? Technisch waren beide sehr potent, Saturn war halt nicht...

ThadMiller 09. Jul 2015

Musss man Lehrer sein um Grips zu haben?

X-treme 07. Jul 2015

Ich frage mich nur, warum man das Gerät erst riesig anpreist um dann zu schauen, ob es...

angrydanielnerd 07. Jul 2015

Mit den Spielen für das CD-i und dem CD-i selbst hatte Nintendo nichts zu tun. Nintendo...

derKlaus 07. Jul 2015

Spannender fand ich den Laserdisc Player, der einen Slot hatte, in den man ein Mega Drive...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spheros GmbH, Gilching bei München
  2. mobileX AG, München
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  2. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  3. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  4. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  5. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel