Abo
  • Services:

Nintendo: Puppen- statt Videospiele

Charmant präsentiert, aber mit wenigen Neuankündigungen - Nintendos E3-Livestream ist unter den Erwartungen geblieben. Das Unternehmen setzt weiter auf Amiibo sowie Mario und hat ein neues Starfox gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Satoru Iwata als Puppe im Nintendo Direct zur E3 2015
Satoru Iwata als Puppe im Nintendo Direct zur E3 2015 (Bild: Nintendo)

Nintendo hat sich auf der E3 wie die letzten zwei Jahre auf ein vorproduziertes Video konzentriert, während Microsoft, Sony, Ubisoft, EA und Bethesda Spieler in den letzten zwei Tagen mit zahlreichen Neuankündigungen und viel Gameplay verwöhnten. Die E3-2015-Ausgabe des Nintendo Digital Events drehte sich vor allem um neue Amiibo.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Präsentation wurde von Puppen von Satoru Iwata, Reggie Fils-Aimé und Shigeru Miyamoto übernommen - die echten Chefs von Nintendo gab es nur in kurzen Clips zu sehen. Die Puppenspiele erinnerten uns ein wenig an einen Mix aus der Politsatire Hurra Deutschland und den Muppets.

Gut gefällt uns Nintendos Partnerschaft mit Activision: So werden die Unternehmen sozusagen Hybriden produzieren, die als Skylander und Amiibo funktionieren. Um zwischen den beiden Funktionsweisen umzuschalten, müssen Spieler die Basis der Figur drehen. In der Direct-Ausgabe wurde das mit Donkey Kong und einer Magma-Bowser genannten Figur demonstriert.

  • Magma-Bowser-Amiibo
  • Animal-Crossing-Amiibo
  • 8-Bit-Mario-Amiibo
8-Bit-Mario-Amiibo

Weitere neue Amiibo kommen für Animal Crossing: Amiibo Festival (Wii U) und Mario Maker. Letzterer wird im 8-Bit-Gewand erscheinen und hinterlässt einen äußerst edlen ersten Eindruck.

Die Neuankündigungen von Nintendo heißen Starfox Zero (Wii U), Mario Tennis Ultra Smash (Wii U), Mario & Luigi Paper Jam (3DS) und Metroid Prime: Federation Force (3DS). Ein neues Zelda wurde ebenfalls für das Handheld 3DS angekündigt. The Legend of Zelda Tri Force Heroes setzt auf kooperatives Gameplay, ähnlich wie das für den Game Boy Advance entwickelte Four Swords - nur eben diesmal für drei statt vier Mitspieler.

Starfox Zero wird von Platinum Games entwickelt, erscheinen soll das Weltraum-Actionspiel Weihnachten 2015. Spieler werden mit der Bewegungssteuerung des Wii-U-Gamepads zielen, während die Analogsticks zur Geschwindigkeitsregulierung und Schiffskontrolle genutzt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Kaffeetasse 07. Jul 2015

Ich denke man sollte generell bei Kindern das traditionelle Spielen, also auch das Spiel...

Missingno. 18. Jun 2015

Wallpaper von Nintendo ... meinst du die aus dem Sterne-Katalog?

Garius 17. Jun 2015

Aber selbstgemachte Mario Levels gibt's doch auf dem PC schon ewig. Guckt euch da mal die...

Lehmroboter 17. Jun 2015

Bezüglich F-Zero gibt es zumindest gen Jahresende das Spiel FAST Raching Neo: http://fast...

mnementh 17. Jun 2015

Nintendo wird mit Mario verbunden, nicht mit Zelda. Es gibt zwei große Mario-Spiele...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /