• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Pokémon Home Premium kostet 16 Euro im Jahr

Statt 30 können 6.000 Monsterchen gelagert werden: Im Februar 2020 soll die Verwaltungs-App Pokémon Home für Smartphones, Tablets und Nintendo Switch erscheinen. Selbst sparsame Spieler dürften langfristig kaum ohne die Premiumversion auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Pokémon Home
Artwork von Pokémon Home (Bild: Nintendo)

Nintendo hat weitere Informationen über Pokémon Home veröffentlicht. Die App soll im Februar 2020 für Smartphones und Tablets unter Android und iOS sowie für die Switch erscheinen - wann genau, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. WILDE COSMETICS GmbH, Oestrich-Winkel
  2. SySS GmbH, Tübingen

In der Anwendung können Spieler ihre in Schwert, Schild sowie in Let's Go gesammelten Taschemonster systemübergreifend per Cloud an einer zentralen Stelle sammeln und verwalten. Unterstützung für Pokémon Go soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

Einige Basisfunktionen stehen nur auf bestimmten Plattformen zur Verfügung. Kampfdaten und Neuigkeiten können Spieler etwa nur auf mobilen Endgeräten, aber nicht auf der Switch überprüfen. Sowohl Switch als Smartphones unterstützen den Austausch mit der 3DS-Software Pokémon Bank. Generell ist das Ganze eher für Profis gedacht, die sich intensiv mit Pikachu, Glurak, Bisasam und den vielen anderen Biestern beschäftigen möchten.

Home erscheint als kostenloser Download, langfristig dürfte aber kaum ein Spieler um das kostenpflichtige Abo für Premium herumkommen. Das kostet im Jahr 16 Euro. Bei monatlicher Mitgliedschaft sind 3 Euro fällig. In der kostenlosen Version können lediglich 30 Pokémon eingelagert werden, in Premium reicht der Platz für 6.000.

Nur in Premium ist es außerdem möglich, eigene Gruppen mit bis zu 20 Mitgliedern für Tauschgeschäfte zu erstellen. Nutzer mit der kostenlosen Variante können daran nur teilnehmen.

In der Standardversion können gleichzeitig maximal drei, in der Premiumfassung bis zu zehn Pokémon in der Wunderbox untergebracht werden. Und die Ablage im Global Trade System (GTS) - damit lassen sich Pokémon zum Tausch freigeben oder suchen - ist mit Standard nur für ein, mit Premium für drei Monster möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  2. 72,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...
  4. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)

My1 29. Jan 2020 / Themenstart

vor allem bzgl speicherplatz. für nen 10er im monat bekommt man bei cloud diensten wie...

TarikVaineTree 29. Jan 2020 / Themenstart

Damit ist eigentlich alles gesagt. Immerhin ist ein in HOME gelagertes Pokémon nichts...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

    •  /