Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo: Patent über Konsole ohne optisches Laufwerk

Anbindung an Netzwerke und Unterstützung von Speicherkarten, aber ausdrücklich kein optisches Laufwerk enthält eine Spielkonsole, für die Nintendo ein Patent beantragt hat. Es ist denkbar, dass damit das unter dem Codenamen NX bezeichnete System gemeint ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag
Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag (Bild: Nintendo)

Nintendo hat in den USA ein Patent für eine Spielkonsole eingereicht, die ausdrücklich "nicht mit einem optischen Laufwerk ausgerüstet" ist. Das steht in dem erst jetzt veröffentlichten Antrag vom Februar 2015. Der Rest der Beschreibung klingt wenig auffällig: Das Beispielsystem verfüge über eine Festplatte, einen Prozessor und drahtlose Anbindung an Netzwerke. Als Eingabegerät kommt ein Controller mit Display infrage - was natürlich an die Wii U erinnert.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Vodafone GmbH, München

Minimal ungewöhnlich ist lediglich, dass Nintendo das genannte System mit einer Speicherkarte ausstattet. Das könnte man als Rückkehr zu den früher gebräuchlichen Cartridges verstehen.

Natürlich stellt sich bei dem Patent die Frage, ob es in irgendeinem Zusammenhang mit der NX steht. So nennt Nintendo derzeit ein System, an dem schon etwas länger gearbeitet wird und das 2016 vorgestellt werden soll.

Bislang liegen keine Informationen über NX vor. Nintendo hatte nur Gerüchte dementiert, dass es auf Basis von Android läuft und angedeutet, dass man in einen Leistungswettbewerb mit der Playstation 4 treten solle - und stattdessen ein grundlegend neues Konzept verfolge. Ab und an ist gerüchteweise zu hören, dass es sich um eine Art Virtual- oder Augmented-Reality-Zusatz für die Wii U handeln könnte. Allerdings wäre dafür eher viel Hardwareleistung nötig.

Denkbar ist allerdings auch, dass das Patent nichts mit NX zu tun hat, sondern Nintendo nur versucht, die grundlegenden Systemstrukturen zu sichern, etwa zum Schutz vor Patenttrollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 14,95€
  3. 0,49€
  4. 5,99€

My1 16. Jun 2016

ja das mit dem install kann schon nervig sein aber sehr lange hat das bei mir bisher...

Kleba 25. Aug 2015

Pardon, dann hab ich dich falsch verstanden.

Garius 25. Aug 2015

Stimmt schon, aber mittlerweile haben wir doch genügend Salamischeiben serviert...

plutoniumsulfat 25. Aug 2015

Einmal für Rechner ohne Laufwerk aber auch so lohnt sich der Stick schon ab der zweiten...

TrollNo1 24. Aug 2015

Vor 30 Jahren hatten die aber noch keine Festplatten eingebaut, oder?


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

      •  /