• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Onlinedienst Miiverse wird abgestellt

Im November 2017 will Nintendo seinen vor allem für die Wii U gedachten Onlinedienst Miiverse einstellen. Spieler können dann in erster Linie über Nintendo Switch Online in Kontakt treten - allerdings startet der Service in vollem Umfang erst 2018.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Miiverse von Nintendo.
Artwork des Miiverse von Nintendo. (Bild: Nintendo)

Nintendo will am 8. November 2017 seinen Onlinedienst Miiverse abschalten. Überraschend kommt das nicht: Miiverse ist zwar auch per Smartphone und über den Browser am PC verfügbar, aber in erster Linie an das Nintendo 3DS und die erfolglose Konsole Wii U gekoppelt. Spieler können dort wie in einem sozialen Netz in Kontakt treten, Screenshots austauschen und mehr. Allerdings soll es auch nach dem 8. November noch möglich sein, Levels für Super Mario Maker auszutauschen. Wie genau das funktioniere, hat Nintendo in der japanischen Ankündigung über das Aus für Miiverse noch nicht erklärt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Der Dienst soll mittelfristig von Nintendo Switch Online abgelöst werden. Dieser ist bereits in einer stark eingeschränkten Vorabversion verfügbar, die nur von Spielern von Splatoon 2 sinnvoll verwendet werden kann - etwa mit Statistiken und einem Chatsystem. Nintendo Switch Online soll erst 2018 vollständig an den Start gehen und wird Geld kosten. 20 US-Dollar wollen die Japaner für den Service verlangen, sofern ein Jahresabo abgeschlossen wird. Die monatliche Mitgliedschaft kostet 4 US-Dollar, drei Monate sind für 8 US-Dollar zu haben.

Der Onlinedienst ist derzeit vor allem in Japan aber das kleinste Problem von Spielern, die sich für Nintendo interessieren: In dem Land soll es zuletzt immer schwieriger geworden sein, überhaupt eine Switch zu bekommen. In vielen Läden ist das Gerät ausverkauft, die wenigen verfügbaren Exemplare werden oft von Händlern verlost. In den kommenden Wochen könnte sich die Lage laut einem Bericht des Wall Street Journals sogar noch verschärfen.

Weil viele Zulieferfirmen wegen des Weihnachtsgeschäfts und der Produktion der nächsten iPhone-Modelle von Apple stark ausgelastet sein werden, wird es Nintendo wohl noch schwerer fallen, ausreichend große Stückzahlen der Switch produzieren zu lassen. Hierzulande gibt es das Problem nicht: Die Switch ist fast überall in den beiden wichtigsten Farbvarianten ohne Wartezeit lieferbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,96€
  2. 51,99€
  3. (-73%) 15,99€
  4. 1,99€

dxp 29. Aug 2017

o.O Okay, da sind wirklich ziemlich tolle Teile dabei. Hab ich nur nie gesehen ;) Und...

mnementh 29. Aug 2017

Knifflig. In Japan gibt es gute Tracker. Von lässig war da nichts zu sehen, aber es...

Gemüseistgut 29. Aug 2017

Finde den Artikel auch recht schlecht. Irgendwie wird garnicht wirklich erklärt, was das...

Z101 29. Aug 2017

Das stimmt. Manche Spiele haben ja ihre eigene Screenshot-Funktion, aber das sind nur...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /