• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Offenbar zwei neue Switch geplant

Nintendo will die Switch-Familie erweitern und plant zwei zusätzliche Modelle. Eines soll etwas leistungsstärker als die aktuelle Version sein, das andere ist wohl eher als Ablösung für das in die Jahre gekommene Handheld 3DS gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Junge Menschen mit einer Nintendo Switch statt des üblichen Smartphones
Junge Menschen mit einer Nintendo Switch statt des üblichen Smartphones (Bild: Nintendo)

Vermutlich auf der E3 im Juni 2019 könnte Nintendo zwei weitere Versionen seiner Hypridkonsole Switch vorstellen. Das berichtet das Wall Street Journal mit Bezug auf nicht näher genannte Quellen - in der Vergangenheit haben sich derartige Berichte des Magazins praktisch immer bestätigt.

Stellenmarkt
  1. IKOR AG, Essen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die eine Fassung soll ein günstiges Handheld werden, bei dem sich die Joycon-Controller nicht entfernen lassen, außerdem verfügt es weder über die Vibrationsfunktion noch über ein Dock. Es ist denkbar, dass diese Variante ein Nachfolger für das veraltete Handheld 3DS wird.

Dazu soll es eine leistungsstärkere Fassung der Switch geben, über die es schon länger Gerüchte gibt. Das Ganze ist wohl so ähnlich zu verstehen wie die Pro-Variante der Playstation 4 oder die X-Version der Xbox One, also etwas schnellere Hardware etwa mit Unterstützung für 4K-Auflösungen oder höhere Bildraten, aber keine echten neuen Funktionen.

Nach Darstellung des Wall Street Journals soll diese schnellere Switch aber nicht so leistungsstark wie eben eine Pro oder die X werden. Eine spürbare Verbesserung sollte trotzdem drin sein, schließlich ist der in der Switch verbaute Tegra X-1 bereits vier Jahre alt. Zu den möglichen Erscheinungsterminen gibt es keine Angaben. Früher hieß es, dass die schnellere Switch zum Jahresendgeschäft 2019 in den Handel kommt.

Nintendo selbst hat sich zu den Meldungen bislang nicht geäußert. Bestätigt ist, dass Nintendo - anders als Sony und Electronic Arts - offiziell an der E3 2019 in Los Angeles teilnimmt. Unklar ist allerdings, ob es eine offizielle Pressekonferenz geben wird. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren auf eine derartig große und teure Veranstaltung verzichtet und die Neuigkeiten stattdessen primär mit seinen Nintendo-Direct-Videobeiträgen verkündet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 3,99€
  4. 3,74€

Uwe12 27. Mär 2019

Vielleicht spiel ich zu intensiv oder grobmotorisch. Aber BOTW 2x durchgespielt und...

Uwe12 27. Mär 2019

...also wenn schon, dann "purchen" - mit "scharf" gesprochene "ch"- enger Spalt zwischen...

JensBröcher 26. Mär 2019

Sowohl PS4 als auch Xbox unterstützen remote play

Sterling_Archer 26. Mär 2019

und das wirds auch dieses mal bleiben. Ich glaub eher, beim WSJ wird einer von Sony...

TarikVaineTree 26. Mär 2019

Lalalalala ... Ich genieße das schon lange: https://www.youtube.com/watch?v=QDWY9hhLO0E


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /