Nintendo: NES-Spiele per Amiibo freischaltbar

Die Amiibo-Figuren von Mario oder Link sollen künftig auf Wii U kurze Abschnitte aus NES- oder SNES-Klassikern freischalten. Das hat Nintendo angekündigt - und gleichzeitig verraten, welche Amiibo-Helden sich derzeit am besten verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amiiboo auf dem Gamepad der Wii U
Amiiboo auf dem Gamepad der Wii U (Bild: Nintendo)

Noch vor Mitte 2015 soll es laut Nintendo möglich sein, durch Amiibo-Figuren auf kurze Abschnitte aus Spielen, die ursprünglich für die Nintendo-Konsolen NES und SNES entstanden sind, auf der Wii U zuzugreifen. Nach Angaben der Firma soll es möglich sein, mit jeder der Figuren per NFC mehrere besonders berühmte Abschnitte aus den Klassikern freizuschalten. Das ganze Game soll es so aber nicht geben. Spieler müssen eine kostenlose App auf der Wii U installieren, die Titel laufen dann in der Virtual Console.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Motor / Fleet (m/w/d)
    Gateway Digital Services, Stuttgart
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
Detailsuche

Diese Pläne hat Nintendo auf einer Pressekonferenz vorgestellt, bei der es einige weitere Informationen zu den Amiibo gab. Laut Firmenchef Saturo Iwata hat Nintendo bis Ende 2014 rund 5,7 Millionen Figuren weltweit an den Handel ausgeliefert; er selbst hat auch darauf hingewiesen, dass es mittlerweile einen wachsenden Graumarkt für Amiibos gibt.

63 Prozent der Plastikhelden wurden in den USA und Kanada abgesetzt, rund 23 Prozent in Europa und gerade mal 11 Prozent in Japan; der Rest wurde in Australien verkauft. In allen Regionen ist Link am beliebtesten - nur in Australien führt Mario die Hitliste an. Der Schnauzbartträger folgt in Europa auf Platz 2, gefolgt von Pikachu und Yoshi.

Im Verlauf von 2015 soll es für den "alten" 3DS ein externes NFC-Lesegerät geben, mit dem Spieler dann auch dort auf die Daten der Amiibo zugreifen können. Außerdem denkt Nintendo darüber nach, die Funktion künftig etwa in Sammelkarten einzubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mnementh 18. Feb 2015

Es gibt bereits jetzt Event-Pokemon per Seriencode oder über das Internet. So etwas...

moeppel 18. Feb 2015

Jein. Prinzipiell hast du recht, je nach Titel können sie trotzdem Dinge unlocken, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Asus RTX 3080 Noctua Edition
Die Geforce RTX 3080 mit Noctua-Lüftern kommt

Braune Lüfter und gute Leistung: Asus und Noctua bringen die Geforce RTX 3080 Noctua Edition heraus. Diese soll leiser und kühler laufen.

Asus RTX 3080 Noctua Edition: Die Geforce RTX 3080 mit Noctua-Lüftern kommt
Artikel
  1. Kubernetes, Rocky Linux: HP macht viele Verbiegungen für FreeDOS-Rechner
    Kubernetes, Rocky Linux
    HP macht viele Verbiegungen für FreeDOS-Rechner

    Sonst noch was? Was am 16. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  3. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /