Nintendo: Mehr als 120 Millionen Spieler fahren Mario Kart Tour

Von derartiger Nachfrage können die anderen Mobile Games von Nintendo nur träumen: Mario Kart Tour stößt - trotz inhaltlicher Mängel - auf riesiges Interesse. Auch die Switch ist weiter auf Erfolgskurs.

Artikel veröffentlicht am ,
Goldmario in Mario Kart Tour
Goldmario in Mario Kart Tour (Bild: Nintendo/Screenshot: Golem.de)

Das Ende September 2019 veröffentlichte Mario Kart Tour wurde nach Angaben von Nintendo mehr als 120 Millionen Mal heruntergeladen. Damit hat das als kostenloser Download für iOS und Android erhältliche Mobile Game wesentlich mehr Interesse gefunden als alle zuvor von dem Unternehmen auf Smartphone veröffentlichten Spiele.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin / Softwareentwickler (m/w/d) am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM)
    Universität Passau, Passau
  2. Team Lead Devops / Product Owner (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
Detailsuche

Das Marktforschungsunternehmen Sensor Tower hat noch etwas genauere Zahlen. Angeblich haben rund 123,9 Millionen Spieler Mario Kart Tour heruntergeladen und bislang mehr als 37,4 Millionen US-Dollar in dem Spiel ausgegeben. Das Rennspiel sei häufiger nachgefragt worden als alle anderen Mobile Games von Nintendo zusammen. Bisheriger Spitzenreiter sei Super Mario Run, das auf rund 21,8 Millionen Downloads komme.

Das große Interesse ist auch auffällig, weil das Spiel durchaus auf Kritik stößt - etwa im Test von Golem.de. Viele Spieler sind mit der unpräzisen Steuerung nicht zufrieden oder ärgern sich über die Monetarisierung.

Trotzdem stehen dem Programm weiter steigende Downloadzahlen bevor, sobald Nintendo die Multiplayermodi freischaltet. Die sind gut sichtbar ins Programm integriert, aber noch ausgegraut. Bei der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen hat Nintendo Fragen nach dem Start der Onlinefunktion nicht beantwortet.

Auch für die Switch läuft es weiter gut. Von der seit März 2017 erhältlichen Hybridkonsole hat Nintendo weltweit mittlerweile rund 42 Millionen Stück verkauft. In den USA waren es knapp 17 Millionen Geräte, rund 11 Millionen entfallen auf Europa und rund 10 Millionen auf Japan.

Das in den Monaten April bis September 2019 meistverkaufte Spiel war Super Mario Maker 2 mit rund 3,93 Millionen Einheiten, gefolgt von The Legend of Zelda: Link's Awakening mit 3,13 Millionen und Mario Kart 8 Deluxe mit rund 2,32 Millionen.

Die guten Verkaufszahlen haben Nintendo im Halbjahr einen Umsatz von 444 Milliarden Yen (rund 3,67 Milliarden Euro) beschert, ein Plus von rund 14,2 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn stieg sogar um 32,1 Prozent auf 91,9 Milliarden Yen (rund 760 Millionen Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  2. Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day
     
    Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day

    Neben vielen anderen interessanten Produkten gibt es viele hochqualitative Fernseher zu niedrigen Preisen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

Z101 02. Nov 2019

Der Artikel hier ist sehr einseitig und konzentriert sich besonders auf die Mobilsparte...

wurstfett 31. Okt 2019

Spricht etwas dagegen hier nach Spieler IDs zu fragen? Schreibt mich einfach per PN an...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /