Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo: Mario Kart Tour rast auf mobile Endgeräte zu

Erst die Arbeit, dann der Spaß: Direkt nach der Präsentation von Geschäftszahlen hat Nintendo ein von Fans lange erhofftes Rennspiel mit Mario für Smartphone angekündigt. Außerdem gibt es neue Informationen zu Nintendo Switch Online - und einen Film.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Mario Kart 8 Deluxe
Artwork von Mario Kart 8 Deluxe (Bild: Nintendo)

Nintendo hat nach der Bekanntgabe seiner letzten Bilanzzahlen eine Reihe von Ankündigungen gemacht, die nicht für Analysten spannend sind, sondern für Spieler. Die mit Abstand wichtigste: Noch vor Ablauf des nächsten Geschäftsjahres Ende März 2019 soll Mario Kart Tour erscheinen. Das Rennspiel für mobile Endgeräte sei "derzeit in der Entwicklung", verkündet der Hersteller auf Twitter. Mehr als das Logo zeigt er bislang nicht, und auch zum Inhalt liegen bislang keine Informationen vor.

Stellenmarkt
  1. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig
  2. neveling.net GmbH, Hamburg

Nach dem Ende 2016 zuerst für iOS veröffentlichten Super Mario Run ist Mario Kart Tour das zweite Spiel in einer der ganz großen Reihen von Nintendo. In der Zwischenzeit hat die Firma etwas kleinere Titel wie Animal Crossing und Fire Emblem Heroes auf den Markt gebracht.

Bei dem Rennspiel ist neben dem eigentlichen Inhalt und der Grafik auch spannend, welches Geschäftsmodell zum Einsatz kommt: ein Einmalkauf wie bei Super Mario Run - oder Miktrotransaktionen? Das letzte reguläre Rennspiel mit dem Schnauzbartträger war das im März 2017 veröffentlichte Mario Kart 8 Deluxe für die Switch (Test auf Golem.de).

Ebenfalls auf Twitter hat Nintendo bestätigt, dass bei dem Filmstudio Illumination Entertainment (Ich - Einfach Unverbesserlich, Pets und Minions) ein computergenerierter Kinofilm mit Mario in der Hauptrolle entsteht. Koproduzenten sind Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto und Chris Meledandri, der Gründer und Chef von Illumination. Termine oder weitere Details gibt es noch nicht.

Außerdem hat Nintendo angekündigt, dass die Vollversion von Nintendo Switch Online im September 2018 an den Start geht. Im Ansatz gibt es den Dienst schon: Im Sommer 2017 erschien eine App für iOS und Android, über die ein Großteil der Funktionen läuft. Nutzer müssen sich mit ihrem Nintendo-Account anmelden und die App dann mit ihrer Switch verknüpfen.

Ab September 2018 müssen Nutzer dann aber zahlen. Ein Jahresabo soll 20 Euro kosten, für ein Abonnement über drei Monate werden 8 Euro verlangt, und bei Abonnements mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit werden 4 Euro fällig. Das ist günstiger als bei der Konkurrenz von Sony und Microsoft. Trotzdem dürfte Nintendo versuchen, seinen Kunden die Abos mit spannenden Neuerungen anzupreisen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 19,99€
  2. 42,99€
  3. 4,67€

Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /