Nintendo: Lego Super Mario kostet mehr als 100 Münzen

Die Bausätze um Nintendos hüpfenden Klempner Super Mario gibt es ab August 2020. Ganz preiswert sind sie allerdings selbst für Lego nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Lego Super Mario bringt viele bekannte Charaktere wie Bowser.
Lego Super Mario bringt viele bekannte Charaktere wie Bowser. (Bild: Lego)

Lego hat viele verschiedene Sets der Super-Mario-Serie in das Sortiment aufgenommen. Ab dem 1. August 2020 können Fans des italienischen Klempners die schon im März angekündigten Bausätze bestellen. Mit dabei sind neben Super Mario selbst auch andere bekannte Figuren wie Bowser, Bowser Jr., der Geist Boo, Goombas, Yoshi, Piranhapflanzen, die steinigen Whomps, die kanonenkugelartigen Bullet Bills und Bob-Ombs.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
Detailsuche

Allerdings sind die Sets nicht ganz preiswert. Der Starterkurs mit Mariofigur, Goomba und Bowser Jr. kostet 60 Euro und enthält mit 231 Teilen vergleichsweise wenige Bausteine. Das Set wird für das digital unterstützte Spiel zwingend benötigt, da in der Mariofigur ein Mikrocontroller enthalten ist und die grüne Röhre und die Zielflagge als Start- und Endpunkte gelten. Wird Mario auf einer Sensorplattform bewegt, werden Töne aus den Nintendo-Spielen abgespielt, gewonnene Münzen berechnet und mit einer mobilen App synchronisiert. Ziel des Spiels ist es, möglichst effizient durch selbstgebaute Kurse navigieren zu können.

Mario mit LCD-Augen

Die Mario-Figur hat ein integriertes LC-Display für Augen- und Mundanimationen. Außerdem erkennt Mario anhand der Farben von Lego-Platten, auf welchem Untergrund er sich befindet. Blau ist Wasser, Grün ist Gras, Braun ist Sand und Rot ist Lava. Entsprechend können so mehr oder weniger herausfordernde Lego-Level gebaut werden.

  • Lego Super Mario (Bild: Lego)
  • Lego Super Mario (Bild: Lego)
  • Lego Super Mario (Bild: Lego)
  • Lego Super Mario (Bild: Lego)
  • Lego Super Mario (Bild: Lego)
Lego Super Mario (Bild: Lego)

Die verschiedenen Erweiterungssets, die preislich ebenfalls etwas über dem Durchschnitt anderer Lego-Sets liegen, bringen weitere Bauteile und Weltelemente, mit denen Levels ausgebaut werden können. So wird es etwa Bowsers Festung inklusive des Bösewichts selbst für 100 oder Boos Geisterhaus für 50 Euro geben. Power-up-Erweiterungen für 10 Euro ermöglichen Mario, in den Bauarbeiteranzug oder das Katzenkostüm zu schlüpfen. Einzelne Charaktere als baubare und sammelbare Miniaturen kosten jeweils 4 Euro.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Lego Super Mario ist in Zusammenarbeit mit dem Nintendo-Entwickler Takashi Tezuka entstanden, der etwa auch in Super Mario Maker 1 und 2 involviert war. Die Lego-Sets erinnern auch ein wenig an diese digitalen Community-Baukästen. Alternativ sehen sie auf der Kommode oder in der Vitrine sicherlich interessant aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quineloe 18. Jun 2020

Von ihm werden halt immer nur rants verlinkt.

ibsi 18. Jun 2020

Du hast keine Hobbies?

Lapje 17. Jun 2020

Unser Junior hatte 10 Minuten mit der Hiddenside-App gespielt und fand das dann ganz...

asdgeasfg 17. Jun 2020

war auch mein erster gedanke

derSid 17. Jun 2020

Eine Kooperation zwischen Nintendo und Lego finde ich prinzipiell gut. Beides sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Onlineshopping: Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten
    Onlineshopping
    Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten

    Der Logistikdienstleister Hermes geht von einer Steigerung zum Vorjahr aus. Durch den Onlineshopping-Boom braucht der Konzern mehr Zusteller und Fahrzeuge.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /