Abo
  • Services:
Anzeige
Die SNES Classic Mini ist seit September 2017 erhältlich.
Die SNES Classic Mini ist seit September 2017 erhältlich. (Bild: Nintendo)

Nintendo: Hack erlaubt Installation eigener ROMs auf SNES Classic Mini

Die SNES Classic Mini ist seit September 2017 erhältlich.
Die SNES Classic Mini ist seit September 2017 erhältlich. (Bild: Nintendo)

Kurz nach der Veröffentlichung von Nintendos Konsole SNES Classic Mini lassen sich per Hack eigene Spiele auf dem Gerät installieren. Das ist nicht besonders aufwendig - aber wegen des schwierigen Ersatzes im Schadensfall dennoch ein größeres Risiko.

Seit Ende September 2017 können Spieler in Deutschland die Retrokonsole SNES Classic Mini kaufen. Seit dem 8. Oktober 2017 gilt das Gerät als gehackt: Ein Hacker mit dem Pseudonym ClusterM hat laut US-Medien wie Polygon.com eine Anleitung mitsamt den entsprechenden Werkzeugen ins Netz gestellt. ClusterM ist in der Szene nicht ganz unbekannt: Er hatte bereits das 2016 veröffentlichte NES Classic Mini gehackt.

Anzeige

Relativ entscheidend beim Knacken des SNES Classic Mini ist seinen Angaben zufolge, dass die im Internet als Download erhältlichen ROMs in ein spezielles Format umgewandelt werden müssen. Das klappt nach Angaben von ClusterM mit rund 75 Prozent der Spiele problemlos. Für alle anderen Spiele ist ein etwas komplizierteres Vorgehen nötig.

Das größte Risiko für Nutzer: Falls doch etwas schiefgeht und die SNES Classic Mini anschließend nicht mehr funktioniert, ist die Beschaffung eines neuen Geräts zumindest derzeit kaum möglich. Die Retrokonsole ist zumindest zum regulären Preis von rund 100 Euro so gut wie überall ausverkauft.

Auf dem Schwarzmarkt sind teils deutlich höhere Preise fällig. Nintendo hat allerdings angekündigt, dass noch weitere Exemplare der Kleinkonsole produziert werden sollen. Wann diese ausgeliefert werden, ist derzeit nicht bekannt.

Wer einfach nur die Retrogames auf der Konsole daddeln möchte, sollte sich den Hack also besser gut überlegen. Immerhin liefert Nintendo auf dem Gerät 21 vorinstallierte Games mit aus, darunter mit Super Mario World, Zelda: A Link to the Past oder Donkey Kong Country einige Klassiker der Spielegeschichte.

Im Test bei Golem.de hat die SNES Classic Mini gut abgeschnitten: Zwar gibt es einige kleine Unterschiede zum Original, was Bildraten und Timings angeht - im Alltag steht unbeschwertem Spielespaß aber nichts ernsthaft im Wege.


eye home zur Startseite
Topf 17. Okt 2017

Bevor Leute wie du einen wieder unterstellen, man sei nicht der Mittelpunkt der Welt...

Themenstart

Astorek 17. Okt 2017

Du gehörst dann wohl zu der Kategorie, wo es "gut genug" läuft. Nicht bös gemeint, aber...

Themenstart

thorben 11. Okt 2017

Es wird schwierig, aber bei nur einem ist das ja auch eher unkritisch. Hier ging es ja um...

Themenstart

LH 10. Okt 2017

So einfach ist es nicht. In Wirklichkeit ist es ein an sich recht teures Produkt, dass...

Themenstart

HorkheimerAnders 10. Okt 2017

Ich werde wesentlich härter wenn ich auf so beschränkter Hardware was zu laufen bekomme...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Guter Trend auf Golem

    Eheran | 18:42

  2. Re: Musk hat das Konzept aus Space Quest II geklaut

    FreierLukas | 18:42

  3. Re: Nur Nazis geben dem ÖRR Geld!

    Lapje | 18:40

  4. Re: OT: Golem-Werbung

    Milber | 18:37

  5. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Spitzkater | 18:35


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel