Nintendo: Großes Update für die Wii U verfügbar

Die Benutzeroberfläche reagiert deutlich schneller, dazu kommt eine Reihe neuer Funktionen: Nintendo hat das lange angekündigte Update auf Version 3.0.0 für die Wii U veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Version 3.0.0 der Firmware für die Wii U ist verfügbar. Das Update ist rund 670 MByte groß und benötigt zur vollständigen Einrichtung gut eine Stunde, wie Nintendo mitteilt. Es sorgt vor allem für spürbar schnellere Ladezeiten in der Benutzeroberfläche. Über deren oft träge Reaktionen haben sich viele Spieler nach Erscheinen der Konsole beschwert. Im Sommer 2013 soll ein weiteres Update die teils immer noch spürbaren Verzögerungen weiter reduzieren.

Jetzt gibt es neben den Verbesserungen bei der Geschwindigkeit sowie bei der allgemeinen Systemstabilität eine Reihe neuer Funktionen. So lässt sich neue Software auch im Standby-Modus des Geräts herunterladen und installieren, Daten lassen sich von einer externen Festplatte auf eine andere übertragen, und im Miiverse werden weitere Eingabegeräte wie die Wii-Fernbedienung unterstützt. Bereits morgen will Nintendo, so zumindest frühere Ankündigungen, die virtuelle Konsole für die Wii U veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Bouncy 29. Apr 2013

Definitionssache. Im Powersave ist die CPU aber sowieso, wenn sie nicht auf...

Anonymer Nutzer 28. Apr 2013

Also bei mir hat es knapp über 40 Minuten gedauert, allerdings Nachts... Aber nun sind...

EpicLPer 26. Apr 2013

Mit "schnell geschafft" war eigentlich die neue Arbeitsgeschwindigkeit der Wii U gemeint...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /