Abo
  • Services:

Nintendo: Fünf Spiele für Smartphones bis Ende 2017

Nintendo hat die eigenen Jahreszahlen veröffentlicht und Gewinn gemacht. Fünf selbst entwickelte Spiele sollen für Smartphones entstehen. Geplant sind sie bis Ende des Jahres 2017. Ein weiterer Fokus der Japaner liegt auf Amiibos und neuerdings auch auf Themenparks.

Artikel veröffentlicht am ,
Yoshi, Luigi, Mario und Peach freuen sich.
Yoshi, Luigi, Mario und Peach freuen sich. (Bild: Nintendo)

Laut einem aktuellen Geschäftsbericht hat Nintendo in den vergangenen zwölf Monaten die eigenen Prognosen übertroffen und Gewinn erwirtschaftet. Zwar lag der Umsatz mit 549,780 Milliarden Yen (circa 4 Milliarden Euro) knapp unter dem des Vorjahres. Das Unternehmen konnte aber beim operativen Gewinn und Nettogewinn positive Zahlen vorweisen. 41,843 Milliarden Yen (circa 310 Millionen Euro) wurden im Zeitraum von April 2014 bis März 2015 eingenommen. Das operative Ergebnis liegt bei 24,770 Milliarden Yen (circa 183 Millionen Euro) - doppelt so hoch wie im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Damit kann sich das Unternehmen zum ersten Mal seit den schlechten Zahlen 2012 wieder profitabel nennen. Gründe für die Kehrtwende sind nicht im eigenen Land zu finden. 75,4 Prozent des Gewinns wurden außerhalb Japans erwirtschaftet. Der hohe Kurs vom Dollar zum Yen bringt mehr Geld in die Kassen.

Die Wii U hat sich 3,38 Millionen Mal verkauft - besser als im Jahr davor (2,72 Millionen). Von der Heimkonsole sind nun insgesamt knapp 10 Millionen Exemplare verkauft worden. Die Verkäufe des Handheld 3DS (inklusive 2DS, New 3DS und New 3DS XL) lagen im vergangenen Jahr bei 8,73 Millionen (Vorjahr: 12,24 Millionen). Insgesamt wurde das stereoskopische Handheld 52,06 Millionen Mal verkauft.

Smartphone-Spiele mit Link, Mario und Pokémon

Bis Ende 2017 möchte Nintendo fünf eigene Spiele für Smartphones entwickeln und auf den Markt bringen. Das erste soll noch in diesem Jahr erscheinen. Ob es nun ein Zelda, Mario oder Metroid wird, stünde noch nicht fest. Es wird aber keine Marke für die neuen Titel ausgeschlossen.

Laut Nintendo-Chef Satoru Iwata sollen die neuen Titel Spieler von Tablets und Smartphones zur Wii U, dem 3DS und der bisher noch nicht näher definierten neuen Hardware Nintendo NX führen.

Sehr lukrativ scheint sich auch das Geschäft mit den NFC-Figuren Amiibos für Nintendo zu entwickeln. Genaue Zahlen nannte der Hersteller für den Gewinn nicht, es wurde lediglich die bisherige totale Menge von 10,5 Millionen verkauften Amiibos genannt.

Nintendo versucht aktuell, Figuren, die ausverkauft sind, erneut herzustellen, fast drei Viertel der nachproduzierten Amiibos gehen aber laut der Dokumente im Geschäftsbericht an die Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada.

Zum Ende des Geschäftsberichts kündigte Nintendo eine Kooperation mit Universal an. So sollen in den kommenden Jahren Attraktionen mit Nintendos Marken in den Parks und Ressorts entstehen. Universal Studios Theme Parks gibt es aktuell in Orlando, Hollywood, Japan und Singapur.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

freddypad 12. Mai 2015

Nein, der Vergleich ist Schwachsinn. Das Autohaus will genau ein einziges Mal Geld von...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /