Mobile Game: Nintendo kündigt Free-to-Play-Spiel Dr. Mario World an

Im Sommer 2019 erscheinen gleich zwei Spiele mit Mario: Neben dem schon länger angekündigten Mario Kart Tour ist nun auch ein Action-Adventure mit dem Schnauzbartträger geplant. Gleichzeitig gibt es neue Gerüchte über die nächste Version der Switch.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Mario
Artwork von Mario (Bild: Nintendo)

Kurz nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat Nintendo ein weiteres Mobile Game angekündigt. Es soll im Sommer 2019 für iOS und Android erscheinen und trägt den Titel Dr. Mario World. Nachdem Nintendo bei Super Mario Run, dem ersten mobilen Spiel mit seinem Kultklempner, noch auf einen klassischen Verkauf gesetzt hatte und damit nicht ganz so erfolgreich war wie erwartet, soll Dr. Mario World nach Firmenangaben kostenlos herunterladbar werden. Extras im Spiel sind dann kostenpflichtig, wie bei Free-to-play üblich.

Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler (m/w/d) mit Leidenschaft in Flutter
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Mitarbeiter/in IT für Netzwerkmanagement und Medien (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Bilder oder Videos aus Dr. Mario World gibt es noch nicht. Nintendo bezeichnet das Spiel als "Action Puzzle Game". Vorbild ist möglicherweise das 1990 veröffentlichte Dr. Mario - ein Tetris-Klone mit Tabletten statt Blöcken. Bei der Entwicklung arbeitet Nintendo mit dem japanischen Entwicklerstudio Line und mit NHN Entertainment aus Südkorea zusammen.

Ebenfalls im Sommer 2019 soll Mario Kart Tour erscheinen. Das Rennspiel sollte ursprünglich gegen Ende März 2019 auf den Markt kommen, der Start wurde allerdings aus unbekannten Gründen verschoben. Auch von diesem Spiel gibt es noch keine weitergehenden Informationen - es ist noch nicht einmal klar, ob es zeitgleich für iOS und Android veröffentlicht wird, oder ob eine der Plattformen bevorzugt wird.

Neue Gerüchte kursieren über die nächste Version der Nintendo Switch. Schon länger liegen glaubwürdige Hinweise vor, dass es eine überarbeitete Fassung geben soll. Gemeint ist keine grundsätzlich neue Konsole, sondern ein kompatibles Gerät in der Art von Xbox One Slim oder Playstation 4 Slim. Die meist gut informierte japanische Zeitung Nikkei (übersetzt von Nintendo Everything) schreibt nun, dass diese Switch für Anfang 2020 geplant sei.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sie soll tatsächlich kleiner und leichter als die aktuelle Version werden und sich vor allem zum Mitnehmen eignen - das könnte weniger Gewicht, aber auch eine längere Akkulaufzeit durch weniger leistungshungrige Prozessoren bedeuten. Außerdem wolle Nintendo die Kosten senken, was möglicherweise den Wegfall des Docks bedeuten könnte. Nintendo hat sich zu dem Thema noch nicht offiziell geäußert.

Nikkei schreibt außerdem, dass der Onlinedienst der Switch um weitere Aboangebote für leidenschaftliche Gamer erweitert werde. Das könnte unter anderem Zugriff auf Klassiker bedeuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Fosdem, Controlflag, Oculus: Intels KI-Werkzeug sucht Bugs
    Fosdem, Controlflag, Oculus
    Intels KI-Werkzeug sucht Bugs

    Sonst noch was? Was am 25. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

  3. Guardians of the Galaxy im Test: Quasselnd und kämpfend durchs All
    Guardians of the Galaxy im Test
    Quasselnd und kämpfend durchs All

    Die Witze sind besser als die Waffen: Guardians of the Galaxy entpuppt sich als nicht ganz perfektes Spiel - das dennoch super unterhält.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /