Abo
  • Services:

Nintendo: Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt

Das ausverkaufte NES Classic Mini wird von Nintendo noch einmal neu aufgelegt. Mit einem erstaunlich langen Vorlauf kommt die Retro-Konsole noch einmal in den Handel. Auch für das Super Nintendo in der Mini-Variante ist ein derartiger Schritt bereits geplant. Und der New 3DS erscheint auch in einer Super-Nintendo-Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Neuauflage ist sicher.
Die Neuauflage ist sicher. (Bild: Nintendo/Screenshot: Golem.de)

Das NES Classic Mini zu einem vernünftigen Preis zu bekommen, ist praktisch nicht mehr möglich. Die Retro-Konsole, die wir im November 2016 gegen einen hochwertigen Nachbau getestet haben, wird aber noch einmal von Nintendo produziert. Wer immer noch auf der Suche ist, der sollte sich gedulden. Im Sommer 2018 sei es soweit, verkündete Nintendo Deutschland auf Twitter. Details wie etwa ein genaues Verkaufsdatum sollen noch folgen. Beim Konzept ändert sich nichts. In der Konsole gibt es keinen Modulschacht. Stattdessen sind zahlreiche Spiele integriert.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Auch für die Mini-Variante des Super Nintendo ist ein derartiger Schritt geplant. Sammlerpreise dürften eher unwahrscheinlich werden. Zum einen soll die erste Charge größer ausfallen als beim NES Classic Mini und zum anderen wird bis in das Jahr 2018 eine Auslieferung zumindest für Deutschland zugesichert. Zudem wird das Super Nintendo noch auf eine andere Art und Weise wiederbelebt. Geplant ist für Mitte Oktober 2017 ein New Nintendo 3DS XL in der SNES Edition. Für Nintendo ist die Rückbesinnung auf die Vergangenheit offenbar ein gutes Geschäft.

Die NES-Classic-Konsole derweil zu ergattern ist allgemein sehr schwierig geworden. Schon in den ersten Tagen war das Gerät fast überall ausverkauft. Das gilt auch für die japanische Famicom-Variante, von der wir aber immerhin in Taiwan und Hong Kong ein paar Geräte zu normalen Preisen entdecken konnten, in Hong Kong insbesondere parallel zu zahlreichen nicht lizenzierten Nachbauten. In Japan ist das Famicom Mini ebenfalls nicht mehr zu bekommen und selbst Touristen werden in den Elektronikmärkten darauf hingewiesen, dass es auf absehbare Zeit keinen Bestand mehr gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

genussge 13. Sep 2017

Die Retro-Konsolen sind seitens Nintendo in erster Linie Marketing. Gibt kaum ein...

jake 13. Sep 2017

...hat zu einem preisdrop bei den angeboten geführt. aktuell sind neue versionen schon...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /