Abo
  • Services:

Nintendo: Auch New 3DS hat Regionalsperre

Die nächste, für 2015 in Europa angekündigte Version von Nintendos 3DS wird wie das aktuelle Gerät eine Regionalsperre enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo New 3DS
Nintendo New 3DS (Bild: Nintendo)

Während Sony und Microsoft bei der Xbox One, der Playstation 4 und der PS Vita auf Regionalsperren verzichten, will Nintendo auch bei dem kommenden Handheld New 3DS die Nutzung von Spielen aus anderen Teilen der Welt unterbinden - wie bereits beim aktuellen 3DS und der Wii U. Ein Sprecher hat den sogenannten "Region Lock" auf dem neuen 3DS gegenüber dem US-Magazin Gamespot.com bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Die meisten Regionalsperren, auch die von Nintendo, unterteilen die Welt in drei Gebiete: Japan und Asien, die USA und Kanada sowie Europa und Australien. Wer also aus Deutschland nach Nordamerika mit seinem 3DS reist und dort ein neues Game kauft, kann es dann nicht verwenden. Besonders unbeliebt sind die Sperren bei Fans von Manga- und Anime-Titeln, die offiziell nicht in Deutschland erscheinen - dann führt oft kein Weg am kostspieligen Import eines 3DS aus Japan vorbei.

Das New 3DS soll in zwei Versionen, einer normalen und der größeren XL-Variante, am 11. Oktober 2014 in Japan erscheinen. In Europa soll es 2015 auf den Markt kommen. Beide Fassungen verfügen über einen zweiten Analogstick direkt über den Eingabetasten rechts und über zusätzliche Schultertasten. Der obere Bildschirm wächst von 3,5 auf 3,88 Zoll, außerdem soll ein etwas schnellerer Chip verbaut sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Garius 06. Sep 2014

Aber vieleicht will man sich eben imagemäßig von den anderen Konzernen abheben. Kein...

Chronos 05. Sep 2014

Geräte gebundene Accounts ist das dämlichste was mir je untergekommen ist - ich mein...

somedudeatwork 05. Sep 2014

Nein, die Speicherkarten sind explizit nur für die Vita.

somedudeatwork 05. Sep 2014

Weil das nun das zweite oder dritte mal ist das er ankündigt aber nichts herausbringt...

Garius 04. Sep 2014

Das einzige was für mich komisch aussieht, ist der sachliche Artikel. Normalerweise hört...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /