Abo
  • Services:

Nintendo: Absatz der Switch liegt unterhalb der Erwartungen

Nach einem starken Start für die Switch laufen die Geschäfte bei Nintendo nun wieder schlechter als von Analysten erwartet. Die Absatzziele für die Hybridkonsole scheinen kaum noch erreichbar.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Nintendo Switch mit Super Mario Odyssey
Nintendo Switch mit Super Mario Odyssey (Bild: Nintendo)

Der japanische Spielehersteller Nintendo braucht ein sehr gutes Weihnachtsgeschäft, um noch seine Jahresziele erreichen zu können. In den Monaten Juli bis September 2018 wurde Nintendo durch das Fehlen neuer attraktiver Spiele für die Konsole Switch gebremst. Umsatz und operatives Ergebnis lagen unter den Erwartungen der Analysten.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die Japaner verkauften in dem Geschäftsquartal rund 3,2 Millionen Switch-Konsolen, damit stehen sie zur Hälfte des Geschäftsjahres bei rund 5,07 Millionen abgesetzten Geräten. Das Ziel, in den zwölf Monaten bis Ende März 2019 rund 20 Millionen Switch-Konsolen zu verkaufen, behielt Nintendo aber bei. Das würde bedeuten, dass der Absatz an Switch spürbar steigt.

Demnächst kommen mit einem Pokémon-Spiel für die Switch sowie mit Super Smash Bros zwar zwei potenzielle Hits auf den Markt. Die sind aber selbst für langjährige Fans von Nintendo nicht so interessant wie neue Spiele auf Basis von The Legend of Zelda oder Super Mario, wie sie der Hersteller 2017 auf den Markt bringen konnte.

Außerdem gibt es mit Red Dead Redemption 2 und einer Reihe weiterer Veröffentlichungen derzeit viele attraktive Titel, die nicht für die Switch erhältlich sind. Dazu kommt, dass potenzielle Käufer durch Gerüchte über eine für Ende 2019 geplante Neuauflage der Hybridkonsole noch auf das überarbeitete Modell warten könnten.

Immerhin: Ein positives Zeichen für die Geschäfte bei Nintendo war, dass im ersten Geschäftshalbjahr gut 42 Millionen Spiele verkauft wurden. Das sind knapp 90 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im vergangenen Quartal legte der Firmenumsatz leicht auf knapp 221 Milliarden Yen (rund 1,7 Milliarden Euro) zu, wie Nintendo am 30. Oktober 2018 mitteilte. Der Gewinn wuchs um 12,3 Prozent auf fast 34 Milliarden Yen (knapp 265 Millionen Euro).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)
  3. für 269€ + Versand vorbestellbar
  4. (u. a. 31,5-Zoll-WQHD-Monitor mit 144 Hz für 339€ + Versand oder Marktabholung)

Anonymer Nutzer 30. Nov 2018

Auch wenn es zu simpel klingt: dann mach es nicht. Auch Deine Entscheidung zählt. Zur...

mnementh 05. Nov 2018

Die Nachfrage sinkt nicht, sie ist unterhalb der Erwartungen. Das ist ein Unterschied...

Clown 05. Nov 2018

Es scheint ja genügend Leute zu geben, die das bezahlen. Das ist ja letztlich das...

Clown 05. Nov 2018

Funktioniert aber auch nur mit ner richtig fixen Verbindung. Im Urlaub hab ich das mal...

Garius 01. Nov 2018

Nur weil du dir was zu der Story dazu interpretierst, wird sie durch nicht üppiger. Ich...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
    Galaxy S10e im Test
    Samsungs kleines feines Top-Smartphone

    Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
    2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
    3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

      •  /