Abo
  • Services:

Nintendo: 350.000 Wii U in Deutschland verkauft

Die Wii U ist derzeit die zweiterfolgreichste Current-Gen-Konsole in Deutschland und liegt deutlich vor der Xbox One. Nintendo hat noch weitere aktuelle Verkaufszahlen genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Nintendo habe von seiner Wii U rund 350.000 Geräte in Deutschland verkauft, so Bernd Fakesch, Leiter der deutschen Niederlassung, im Gespräch mit Gamesmarkt.de. Damit verfügt die Konsole hierzulande über die zweitgrößte installierte Basis. Erst kürzlich hatte ein Marktforschungsunternehmen für die Playstation 4 rund 540.000 und für die Xbox One rund 170.000 Exemplare gemeldet - wobei man beachten sollte, dass die Wii U rund ein Jahr länger erhältlich ist als ihre Konkurrenzgeräte.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg

Laut Fakesch habe vor allem Mario Kart 8 den Absatz der Konsole angekurbelt. Von dem Rennspiel seien in Deutschland bislang rund 150.000 Stück verkauft worden. Insgesamt hätten die Softwareverkäufe für die Wii U im Jahresvergleich um rund 141 Prozent zugelegt. Von den Geräten der 3DS-Familie habe Nintendo bislang über zwei Millionen in Deutschland an den Spieler gebracht.

Für Mario Kart 8 hat Nintendo gerade erst zwei Download-Erweiterungen angekündigt. Die erste soll im November 2014 erscheinen und unter anderem acht neue Strecken bieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

77satellites 29. Aug 2014

Und das liest du woraus? Laut Artikel handelt es sich um absolute Verkaufszahlen, also...

Garius 29. Aug 2014

[...] Woher stammen diese Gerüchte? Nintendo hat es doch (auch in der deutschen) Direct...

TwoPlayer 29. Aug 2014

Nur das irgendwann mal erscheinende neue Zelda (nicht Hyrule Warriors!) ;)

LH 29. Aug 2014

"Ich kaufe meine mit einem realistischen Zelda" Zelda ist per Definition unrealistisch.

OhgieWahn 29. Aug 2014

Bisher war das immer der Kommentar wenn ich ehrlich zugegeben habe, dass ich eine Wii U...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /