Abo
  • Services:

Ninebot Mini: Xiaomi stellt günstigen Mini-Segway vor

Ein Segway im Kleinformat: Das chinesische Unternehmen Ninebot hat ein selbst balancierendes Zweirad entwickelt, das locker in den Kofferraum passt. Es kostet nur wenige hundert Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Ninebot Mini: aus den Waden lenken
Ninebot Mini: aus den Waden lenken (Bild: Ninebot)

Segways gehören längst zum Alltagsbild, vor allem in den Touristen-Metropolen, wo viele geführte Touren mit den zweirädrigen, elektrisch betriebenen Stadtrollern gemacht werden. Das chinesische Unternehmen Ninebot hat eine deutlich günstigere Alternative entwickelt: den Ninebot Mini.

  • Das Elektro-Zweirad Ninebot Mini gibt es in zwei Farben: in Weiß... (Bild: Ninebot)
  • ... und in Schwarz. (Bild: Ninebot)
  • Es wiegt weniger als 13 kg und passt in den Kofferraum. (Bild: Ninebot)
  • Gesteuert wird per Gewichtsverlagerung. (Bild: Ninebot)
  • Ninebot Mini im Vergleich mit dem Segway (Bild: Ninebot)
Das Elektro-Zweirad Ninebot Mini gibt es in zwei Farben: in Weiß... (Bild: Ninebot)
Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Der Ninebot Mini ist wie der Segway ein selbst balancierendes Zweirad, auf dem der Fahrer steht. Der Ninebot Mini schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h und kann Steigungen bis 15 Grad bewältigen. Mit einer Akkuladung kommt er laut Hersteller 22 Kilometer weit.

Gesteuert wird mit Gewichtsverlagerung

Gesteuert wird der Ninebot Mini wie der Segway per Gewichtsverlagerung: Lehnt sich der Fahrer nach vorne, fährt das Gefährt vorwärts, lehnt er sich zurück, fährt es rückwärts. Gelenkt wird aus den Waden. Allerdings hat der Ninebot Mini keinen Lenker wie der Segway, an dem sich der Fahrer festhält. Stattdessen gibt es einen senkrechten, gepolsterten Griff, den der Fahrer zwischen den Knien einklemmt.

Der Ninebot Mini ist kleiner und handlicher als der große Segway: Das Fahrzeug ist etwa schulterbreit und wiegt knapp 13 Kilogramm. Damit ist es - zumindest über kurze Strecken - tragbar oder kann einfach im Kofferraum eines Autos mitgenommen werden. Das geht mit dem Segway nicht.

Ninebot Mini kostet nur wenig hundert Euro

Vor allem ist der Ninebot Mini deutlich günstiger als der Segway: Knapp 2.000 Yuan, umgerechnet knapp 280 Euro soll das Gefährt kosten. Zum Vergleich: Einen Segway gibt es für etwa 8.500 Euro. Ninebots größeres Modell Ninebot-E kostet etwa 3.700 Euro.

Vorgestellt wurde der Ninebot Mini am heutigen Montag auf einer Veranstaltung des chinesischen Unternehmens Xiaomi. Ninebot hatte im April dieses Jahres Segway mit finanzieller Unterstützung seines Investors Xiaomi übernommen.

Wann das Zweirad auf den Markt kommt, hat der Hersteller nicht gesagt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Bouncy 21. Okt 2015

also in deinem Fall schlicht gehässige Provokation, sehr deutlich. Du kommst auch nicht...

Cok3.Zer0 21. Okt 2015

In der Verordnung steht aber auch etwas von Gewichtsverlagerung zum Lenken.

Bouncy 20. Okt 2015

sieht aber mal verdächtig nach einer Kopie des Ninebot One aus. Außerdem praktisch...

chefin 20. Okt 2015

http://www.ninebot-deutschland.de/ Nimm doch den One, noch kleiner, noch handlicher und...

glasen77 20. Okt 2015

Hat der Segway in dem Sinn auch nicht. Und zum wirklich dran festhalten taugt die...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /