Nikon Z5: Neue Vollformat-Nikon kostet im Kit 1.850 Euro

Mit der neuen Z5 erweitert Nikon seine Z-Bajonett-Reihe in den Einsteigerbereich: Die Kamera kommt mit Vollformatsensor, 5-Achsen-Stabilisierung und 4K-Videoaufnahme.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nikon Z5
Die Nikon Z5 (Bild: Nikon)

Nikon hat seine neue spiegellose Digitalkamera Z5 vorgestellt. Die Z5 ist von der Ausstattung her unter den 2018 präsentierten Modellen Z6 und Z7 angesiedelt und richtet sich dem Hersteller zufolge an Einsteiger. Das wird auch durch den Umstand verdeutlicht, dass die Kamera zumindest zum Marktstart nur mit einem Kit-Objektiv erhältlich sein wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. (Senior) Consultant (m/w/d) Success Factors
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Die Z5 hat einen CMOS-Vollformatsensor (35,9 x 23,9 mm), der 24,93 Megapixel hat und einen ISO-Bereich von 100 bis 51.200 abdeckt. Wie die Z6 und Z7 verwendet auch die Nikon Z5 das Z-Bajonett, das sich durch seine flache Bauweise auszeichnet und mit dem FTZ-Adapter auch die Nutzung von Objektiven mit F-Bajonett erlaubt, ohne Abstriche bei der Bildqualität zu machen.

Der Autofokus der Z5 stellt mit Hilfe von 273 Messfeldern scharf und kann bei Menschen für Porträtaufnahmen auch auf die Augen scharfstellen. Zudem sollen Haustiere erkannt und besser fokussiert werden. Die Bildschärfe soll durch einen eingebauten fünfachsigen Bildstabilisator unterstützt werden.

4K-Aufnahmen mit 30 fps

Dieser Stabilisator soll das Bild auch bei Videoaufnahmen ruhig halten. Wie die Z6 und Z7 kann auch die Z5 Videos in 4K-Auflösung aufnehmen, allerdings mit maximal 30 fps. Damit dürfte sich auch die Z5 eher an Fotografen als an Videofilmer richten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der elektronische Sucher ist 0,5 Zoll groß und hat 3,69 Millionen Bildpunkte. Der Touch-Bildschirm auf der Rückseite ist neigbar und hat eine Größe von 3,2 Zoll mit 1,04 Millionen Pixeln. Die Nikon Z5 hat zwei Steckplätze für SD-Karten und kann direkt über USB geladen werden.

Nikon Z6 System Digitalkamera Kit 24-70 mm 1:4 S + FTZ Bajonettadapter
  • Die neue Nikon Z5 mit Nikkor Z 24-50 mm (Bild: Nikon)
  • Die spiegellose Kamera verwendet das Z-Bajonett und hat einen Vollformatsensor. (Bild: Nikon)
  • Auf der Rückseite ist ein schwenkbarer Touchscreen eingebaut. (Bild: Nikon)
  • Die Nikon Z5 von der Seite (Bild: Nikon)
  • Die Nikon Z5 von oben (Bild: Nikon)
Die neue Nikon Z5 mit Nikkor Z 24-50 mm (Bild: Nikon)

Die Z5 ist nur im Kit mit Nikons Objektiv Nikkor Z 24-50mm 1:4-6,5 erhältlich. Das Objektiv hat elf Linsen in zehn Gruppen und Innenfokussierung. Die Nikon Z5 kostet inklusive Objektiv 1.850 Euro, zusammen mit dem FTZ-Bajonettadapter 2.000 Euro. Das Objektiv ist auch ohne Kamera erhältlich und kostet dann 466 Euro. Die Kamera soll ab August 2020 in Deutschland erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /