Abo
  • Services:
Anzeige
Coolpix P900
Coolpix P900 (Bild: Nikon)

Nikon Cooplix P900: Das Monster mit 83fachem Zoom

Coolpix P900
Coolpix P900 (Bild: Nikon)

Von ganz nah bis ganz weit weg soll die Coolpix P900 von Nikon fotografieren können. Die Bridgekamera besitzt ein 83faches Zoomobjektiv. Und das ist kein Tippfehler.

Anzeige

Die Nikon Coolpix P900 besitzt ein 83fach-Zoom mit einem Brennweitenbereich von 24 bis 2.000 mm (umgerechnet auf Kleinbild). Wem das nicht genügt, kann nach dem Erreichen des optischen Zooms noch bis 4.000 mm im Pixelbrei herumrühren, sprich digital zoomen.

Im Weitwinkelbereich ist das Objektiv mit f/2,8 durchaus lichtstark, im Telebereich mit f/6,5 muss eine schnelle Verschlusszeit gepaart mit hohen ISO-Werten genutzt werden, damit es nicht zu Verwacklern kommt. Ein Bildstabilisator wurde eingebaut. Er kompensiert Verwacklungen der Kamera, indem sie einerseits vom Objektiv (Winkelbeschleunigungssensor) und andererseits vom Bildsensor (Bewegungsvektorinformationen) erfasst werden. Hierdurch kann der Grad der Unschärfe präziser berechnet und somit die Effizienz des Bildstabilisators verbessert werden, meint Nikon.

Die Kamera verfügt über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display, das neig- und drehbar ist und eine Auflösung von 921.000 Bildpunkten erreicht. Dazu kommt ein elektronischer Sucher. Die Kamera verfügt über ein GPS zum Aufzeichnen von Geodaten in den Bildern. Dazu kommen WLAN und NFC zum drahtlosen Datenaustausch.

Die P900 ist mit einem rückwärtig belichteten 16-Megapixel-CMOS-Bildsensor ausgerüstet und filmt in Full-HD (1080/60p), wobei die Richtcharakteristik des Mikrofons beim Zoomen geändert wird. Der Bildsensor ist im Format 1/2,3 Zoll gehalten. Mit rund 900 Gramm ist die Kamera samt Akku und Speicherkarte aufgrund des großen Objektivs allerdings sehr schwer.

Die Nikon Coolpix P900 soll voraussichtlich ab Mitte März 2015 für rund 620 Euro erscheinen. Weitere technische Details sind auf der Herstellerwebsite nachzulesen.


eye home zur Startseite
Arahn 04. Mär 2015

PS: Selbst Klugscheißen will gelernt sein ;-)

Dwalinn 02. Mär 2015

SCNR



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Harvey Nash GmbH, Baden-Baden
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a. G., Koblenz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Re: Es sollte sich auf den Wahlkampf auswirken

    divStar | 19:14

  2. Flightsticks

    ip_toux | 19:10

  3. Re: "Unser Ziel sind Gigabit-Netze."

    Ovaron | 19:09

  4. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet...

    ArcherV | 19:08

  5. Re: Sofort verbieten

    neocron | 19:06


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel