Abo
  • Services:
Anzeige
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen (Bild: Nikola Motor Company)

Nikola One: Nikola stellt Brennstoffzellen-Truck vor

Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen (Bild: Nikola Motor Company)

Laster werden öko: Die Nikola Motor Company hat einen E-Truck mit Brennstoffzelle vorstellt. Der US-Elektroautohersteller will den Wasserstoff für die Zellen selbst produzieren - mit sauberem Strom.

Schluss mit Brummi: Der US-Elektroautohersteller Nikola Motor Company (NMC) hat den Prototypen von Nikola One vorgestellt. Das ist die erste Zugmaschine mit Elektroantrieb und Brennstoffzelle.

Anzeige

Der Truck hat drei Achsen, von denen jede angetrieben ist. Die sechs Motoren haben zusammen eine Leistung von 1.000 PS und einen Drehmoment von 2.711 Newtonmeter. Sie beschleunigen das Fahrzeug in 31 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Reichweite gibt NMC mit knapp 1.300 bis 2.000 Kilometern an.

Akku und Brennstoffzelle

Die Motoren werden von einem Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt. Der Akku hat eine Kapazität von 320 Kilowattstunden. Um den Akku unterwegs zu laden, hat Nikola One eine Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben wird. Anfangs sah das Konzept vor, dass der Nikola One einen Dieselantrieb als Range Extender haben sollte.

  • Die Elektro-Zugmaschine Nikola One (Foto; Nikola Motor Company)
  • Der Truck hat neben einem Akku auch eine Brennstoffzelle an Bord. (Foto; Nikola Motor Company)
  • Um die Fahrzeuge zu betanken, will der Hersteller ein eigenes Netz aus Wasserstoftankstellen aufbauen. (Foto; Nikola Motor Company)
  • Der Wasserstoff wird soll vor Ort mit sauberer Energie produziert. (Foto; Nikola Motor Company)
Die Elektro-Zugmaschine Nikola One (Foto; Nikola Motor Company)

Problematisch ist derzeit allerdings, dass es in den USA nur wenige Möglichkeiten gibt, Wasserstoff zu tanken. Nikola will das ändern und ein eigenes Netz aus 364 Wasserstofftankstellen aufbauen. Die Tankstellen sollen nicht exklusiv für Nikola sein - auch die Fahrer anderer Brennstoffzellenautos können sie nutzen.

Der Wasserstoff wird mit Sonnenenergie produziert

Den Wasserstoff will Nikola per Elektrolyse aus Wasser gewinnen. Den Strom dafür sollen Sonnenkraftwerke mit einer Leistung von je 100 Megawatt liefern. Die Treibstoffproduktion soll nahe der Tankstelle erfolgen, so dass der Wasserstoff auch nicht transportiert werden muss.

NMC bietet den Nikola One nicht zum Verkauf an, sondern nur im Leasing. Die Raten betragen ja nach Ausstattung 5.000 US-Dollar bis 7.000 US-Dollar. In den Raten inbegriffen sind Wartung sowie der Wasserstoff für 1,6 Millionen Kilometer. Die Laufzeit beträgt 72 Monate.


eye home zur Startseite
gadthrawn 07. Dez 2016

Nicht mitbekommen? Die Bahn schließt immer mehr Güterbahnhöfe, da die unrentabel...

Stefan99 03. Dez 2016

Das Problem an der Sache ist nur, dass der Langstreckenverkehr einer der letzten Bereiche...

Procyon 02. Dez 2016

Wer nicht mehr als die Überschrift liest, der sollte weder den Artikel kommentieren, noch...

chewbacca0815 02. Dez 2016

Sorry, Akkus natürlich Laut Zeichnung (Link dazu im meinem Post obendrüber) ist das die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt
  2. Caritasverband Düsseldorf e.V., Düsseldorf
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, Süddeutschland


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Und wo ist das Problem?

    violator | 17:13

  2. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    southy | 17:12

  3. Re: Richtig und gut so

    Cassiel | 17:12

  4. Wie ist das eigentlich mit dem Copyright?

    motzerator | 17:09

  5. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 17:07


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel