Abo
  • Services:
Anzeige
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen (Bild: Nikola Motor Company)

Nikola One: Nikola stellt Brennstoffzellen-Truck vor

Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen
Nikola One: eigenes Netz von Wasserstofftankstellen (Bild: Nikola Motor Company)

Laster werden öko: Die Nikola Motor Company hat einen E-Truck mit Brennstoffzelle vorstellt. Der US-Elektroautohersteller will den Wasserstoff für die Zellen selbst produzieren - mit sauberem Strom.

Schluss mit Brummi: Der US-Elektroautohersteller Nikola Motor Company (NMC) hat den Prototypen von Nikola One vorgestellt. Das ist die erste Zugmaschine mit Elektroantrieb und Brennstoffzelle.

Anzeige

Der Truck hat drei Achsen, von denen jede angetrieben ist. Die sechs Motoren haben zusammen eine Leistung von 1.000 PS und einen Drehmoment von 2.711 Newtonmeter. Sie beschleunigen das Fahrzeug in 31 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Reichweite gibt NMC mit knapp 1.300 bis 2.000 Kilometern an.

Akku und Brennstoffzelle

Die Motoren werden von einem Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt. Der Akku hat eine Kapazität von 320 Kilowattstunden. Um den Akku unterwegs zu laden, hat Nikola One eine Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben wird. Anfangs sah das Konzept vor, dass der Nikola One einen Dieselantrieb als Range Extender haben sollte.

  • Die Elektro-Zugmaschine Nikola One (Foto; Nikola Motor Company)
  • Der Truck hat neben einem Akku auch eine Brennstoffzelle an Bord. (Foto; Nikola Motor Company)
  • Um die Fahrzeuge zu betanken, will der Hersteller ein eigenes Netz aus Wasserstoftankstellen aufbauen. (Foto; Nikola Motor Company)
  • Der Wasserstoff wird soll vor Ort mit sauberer Energie produziert. (Foto; Nikola Motor Company)
Die Elektro-Zugmaschine Nikola One (Foto; Nikola Motor Company)

Problematisch ist derzeit allerdings, dass es in den USA nur wenige Möglichkeiten gibt, Wasserstoff zu tanken. Nikola will das ändern und ein eigenes Netz aus 364 Wasserstofftankstellen aufbauen. Die Tankstellen sollen nicht exklusiv für Nikola sein - auch die Fahrer anderer Brennstoffzellenautos können sie nutzen.

Der Wasserstoff wird mit Sonnenenergie produziert

Den Wasserstoff will Nikola per Elektrolyse aus Wasser gewinnen. Den Strom dafür sollen Sonnenkraftwerke mit einer Leistung von je 100 Megawatt liefern. Die Treibstoffproduktion soll nahe der Tankstelle erfolgen, so dass der Wasserstoff auch nicht transportiert werden muss.

NMC bietet den Nikola One nicht zum Verkauf an, sondern nur im Leasing. Die Raten betragen ja nach Ausstattung 5.000 US-Dollar bis 7.000 US-Dollar. In den Raten inbegriffen sind Wartung sowie der Wasserstoff für 1,6 Millionen Kilometer. Die Laufzeit beträgt 72 Monate.


eye home zur Startseite
gadthrawn 07. Dez 2016

Nicht mitbekommen? Die Bahn schließt immer mehr Güterbahnhöfe, da die unrentabel...

Stefan99 03. Dez 2016

Das Problem an der Sache ist nur, dass der Langstreckenverkehr einer der letzten Bereiche...

Procyon 02. Dez 2016

Wer nicht mehr als die Überschrift liest, der sollte weder den Artikel kommentieren, noch...

chewbacca0815 02. Dez 2016

Sorry, Akkus natürlich Laut Zeichnung (Link dazu im meinem Post obendrüber) ist das die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Universität Passau, Passau
  3. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  4. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 3,99€ Versand
  2. 819,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Ein nicht beachteter Aspekt.

    Berner Rösti | 22:49

  2. Re: 40000?

    storm009 | 22:45

  3. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    gan | 22:44

  4. Re: Fachmeinung zu Einstiegsgehalt

    Scarx | 22:43

  5. Re: Klasse Desktop

    Schnarchnase | 22:36


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel