Abo
  • Services:

Nikola Motor Company: Der Elektrotruck Nikola One ist ein Hype

Es ist ein Truck, aber der Hype erinnert an die Elektroautos von Tesla Motors: Der Elektrotruck Nikola One wurde schon über 7.000-mal vorbestellt. Ein gutes Geschäft für Hersteller Nikola Motor Company.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen.
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen. (Bild: Nikola Motor Company)

Wird Nikolas Elektrotruck ein Renner wie Teslas Model 3? In einem Monat hat der Elektroautohersteller Nikola Motor Company mehrere Tausend Bestellungen für den Hybrid-Sattelschlepper Nikola One erhalten. Dabei gibt es das Auto noch gar nicht.

  • Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Der Akku soll eine Reichweite von über 1.900 km ermöglichen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Das Fahrzeug hat eine Verbrennungsmaschine als Range Extender. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Nikola Zero ist ein offenes Geländefahrzeug, ein UTV. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Antrieb und Akku sollen auch Fahrten durchs Wasser überstehen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Wann Nikola Motor seine Fahrzeuge auf den Markt bringt, ist nicht bekannt. (Bild: Nikola Motor Company)
Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg


Nikola hatte den Nikola One im Mai angekündigt. Seither seien über 7.000 Reservierungen eingegangen, sagt Nikola. Dafür haben die Käufer 1.500 US-Dollar angezahlt. Die Zugmaschine soll 375.000 US-Dollar kosten. Bei 7.000 Fahrzeugen sind das über zwei Milliarden US-Dollar. Ob Nikola das Geld erhält, ist nicht sicher: Die Anzahlung kann zurückerstattet werden.

Nikola One hat eine Reichweite von knapp 2.000 Kilometern

Nikola One ist ein Sattelschlepper mit einem Elektromotor mit einer Leistung von 2.000 PS. Mit seinen sechs angetriebenen Rädern soll der Nikola One rund 36 Tonnen ziehen können. Die Reichweite gibt Nikola mit über 1.900 Kilometern an.

Der Sattelschlepper hat zusätzlich zu dem Elektromotor noch eine Verbrennungsmaschine an Bord, die mit Benzin, Diesel oder mit Erdgas betrieben werden kann. Dieser Motor dient als Range Extender und lädt den Akku.

Nikola stellt den Elektrotruck im Dezember vor

Bisher gibt es von Nikola One nur am Computer generierte Bilder. Das erinnert ein wenig an den Hype um das Model 3, das neue Elektroauto von Tesla Motors: Als Tesla das Auto Anfang April vorstellte, waren schon rund 115.000 Autos vorbestellt.

Spannend wird es am 2. Dezember: Dann will die Nikola Motor Company den Prototyp des Nikola One in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah vorstellen. An Selbstbewusstsein mangelt es dem Unternehmen nicht: "Wir glauben, dass wir bei den Kundenaufträgen die aktuellen Marktführer wie Daimler, Paccar, Volvo und Navistar in den nächsten 12 bis 24 Monaten überholen", sagt Trevor Milton, Gründer und Chef des Unternehmens.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€
  3. 4,44€
  4. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)

HelpbotDeluxe 17. Jun 2016

Achso. Ne dann ist das für meine Idee eher nichts. Viel zuviel Gewicht durch den Stahl...

flasherle 15. Jun 2016

man heult nur an den stellen wo es schon 100% ekostrom gibt. wir zum beispiel haben 100...

M.P. 15. Jun 2016

Ich denke schon daß es etwas kürzer ginge, aber irgendwo müssen die Akkus ja auch hin...

Kleba 15. Jun 2016

Große LKW kosten nun mal einiges. Ein Mercedes Actros SLT kostet auch bis zu 250.000...

Der_Hausmeister 14. Jun 2016

Ampere und Volt wurden ja von GM schon verwendet (Ampere Ampera... Jacke wie Hose) Edison...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /