Abo
  • IT-Karriere:

Nikola Motor Company: Der Elektrotruck Nikola One ist ein Hype

Es ist ein Truck, aber der Hype erinnert an die Elektroautos von Tesla Motors: Der Elektrotruck Nikola One wurde schon über 7.000-mal vorbestellt. Ein gutes Geschäft für Hersteller Nikola Motor Company.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen.
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen. (Bild: Nikola Motor Company)

Wird Nikolas Elektrotruck ein Renner wie Teslas Model 3? In einem Monat hat der Elektroautohersteller Nikola Motor Company mehrere Tausend Bestellungen für den Hybrid-Sattelschlepper Nikola One erhalten. Dabei gibt es das Auto noch gar nicht.

  • Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Der Akku soll eine Reichweite von über 1.900 km ermöglichen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Das Fahrzeug hat eine Verbrennungsmaschine als Range Extender. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Nikola Zero ist ein offenes Geländefahrzeug, ein UTV. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Antrieb und Akku sollen auch Fahrten durchs Wasser überstehen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Wann Nikola Motor seine Fahrzeuge auf den Markt bringt, ist nicht bekannt. (Bild: Nikola Motor Company)
Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart


Nikola hatte den Nikola One im Mai angekündigt. Seither seien über 7.000 Reservierungen eingegangen, sagt Nikola. Dafür haben die Käufer 1.500 US-Dollar angezahlt. Die Zugmaschine soll 375.000 US-Dollar kosten. Bei 7.000 Fahrzeugen sind das über zwei Milliarden US-Dollar. Ob Nikola das Geld erhält, ist nicht sicher: Die Anzahlung kann zurückerstattet werden.

Nikola One hat eine Reichweite von knapp 2.000 Kilometern

Nikola One ist ein Sattelschlepper mit einem Elektromotor mit einer Leistung von 2.000 PS. Mit seinen sechs angetriebenen Rädern soll der Nikola One rund 36 Tonnen ziehen können. Die Reichweite gibt Nikola mit über 1.900 Kilometern an.

Der Sattelschlepper hat zusätzlich zu dem Elektromotor noch eine Verbrennungsmaschine an Bord, die mit Benzin, Diesel oder mit Erdgas betrieben werden kann. Dieser Motor dient als Range Extender und lädt den Akku.

Nikola stellt den Elektrotruck im Dezember vor

Bisher gibt es von Nikola One nur am Computer generierte Bilder. Das erinnert ein wenig an den Hype um das Model 3, das neue Elektroauto von Tesla Motors: Als Tesla das Auto Anfang April vorstellte, waren schon rund 115.000 Autos vorbestellt.

Spannend wird es am 2. Dezember: Dann will die Nikola Motor Company den Prototyp des Nikola One in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah vorstellen. An Selbstbewusstsein mangelt es dem Unternehmen nicht: "Wir glauben, dass wir bei den Kundenaufträgen die aktuellen Marktführer wie Daimler, Paccar, Volvo und Navistar in den nächsten 12 bis 24 Monaten überholen", sagt Trevor Milton, Gründer und Chef des Unternehmens.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

HelpbotDeluxe 17. Jun 2016

Achso. Ne dann ist das für meine Idee eher nichts. Viel zuviel Gewicht durch den Stahl...

flasherle 15. Jun 2016

man heult nur an den stellen wo es schon 100% ekostrom gibt. wir zum beispiel haben 100...

M.P. 15. Jun 2016

Ich denke schon daß es etwas kürzer ginge, aber irgendwo müssen die Akkus ja auch hin...

Kleba 15. Jun 2016

Große LKW kosten nun mal einiges. Ein Mercedes Actros SLT kostet auch bis zu 250.000...

Der_Hausmeister 14. Jun 2016

Ampere und Volt wurden ja von GM schon verwendet (Ampere Ampera... Jacke wie Hose) Edison...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /