Abo
  • IT-Karriere:

Nikola Motor Company: Der Elektrotruck Nikola One ist ein Hype

Es ist ein Truck, aber der Hype erinnert an die Elektroautos von Tesla Motors: Der Elektrotruck Nikola One wurde schon über 7.000-mal vorbestellt. Ein gutes Geschäft für Hersteller Nikola Motor Company.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen.
Elektrotruck Nikola One: Nikola Motor Company will die Marktführer überholen. (Bild: Nikola Motor Company)

Wird Nikolas Elektrotruck ein Renner wie Teslas Model 3? In einem Monat hat der Elektroautohersteller Nikola Motor Company mehrere Tausend Bestellungen für den Hybrid-Sattelschlepper Nikola One erhalten. Dabei gibt es das Auto noch gar nicht.

  • Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Der Akku soll eine Reichweite von über 1.900 km ermöglichen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Das Fahrzeug hat eine Verbrennungsmaschine als Range Extender. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Nikola Zero ist ein offenes Geländefahrzeug, ein UTV. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Antrieb und Akku sollen auch Fahrten durchs Wasser überstehen. (Bild: Nikola Motor Company)
  • Wann Nikola Motor seine Fahrzeuge auf den Markt bringt, ist nicht bekannt. (Bild: Nikola Motor Company)
Der Nikola One ist ein Sattelschlepper mit Elektroantrieb. (Bild: Nikola Motor Company)
Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler


Nikola hatte den Nikola One im Mai angekündigt. Seither seien über 7.000 Reservierungen eingegangen, sagt Nikola. Dafür haben die Käufer 1.500 US-Dollar angezahlt. Die Zugmaschine soll 375.000 US-Dollar kosten. Bei 7.000 Fahrzeugen sind das über zwei Milliarden US-Dollar. Ob Nikola das Geld erhält, ist nicht sicher: Die Anzahlung kann zurückerstattet werden.

Nikola One hat eine Reichweite von knapp 2.000 Kilometern

Nikola One ist ein Sattelschlepper mit einem Elektromotor mit einer Leistung von 2.000 PS. Mit seinen sechs angetriebenen Rädern soll der Nikola One rund 36 Tonnen ziehen können. Die Reichweite gibt Nikola mit über 1.900 Kilometern an.

Der Sattelschlepper hat zusätzlich zu dem Elektromotor noch eine Verbrennungsmaschine an Bord, die mit Benzin, Diesel oder mit Erdgas betrieben werden kann. Dieser Motor dient als Range Extender und lädt den Akku.

Nikola stellt den Elektrotruck im Dezember vor

Bisher gibt es von Nikola One nur am Computer generierte Bilder. Das erinnert ein wenig an den Hype um das Model 3, das neue Elektroauto von Tesla Motors: Als Tesla das Auto Anfang April vorstellte, waren schon rund 115.000 Autos vorbestellt.

Spannend wird es am 2. Dezember: Dann will die Nikola Motor Company den Prototyp des Nikola One in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah vorstellen. An Selbstbewusstsein mangelt es dem Unternehmen nicht: "Wir glauben, dass wir bei den Kundenaufträgen die aktuellen Marktführer wie Daimler, Paccar, Volvo und Navistar in den nächsten 12 bis 24 Monaten überholen", sagt Trevor Milton, Gründer und Chef des Unternehmens.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand

HelpbotDeluxe 17. Jun 2016

Achso. Ne dann ist das für meine Idee eher nichts. Viel zuviel Gewicht durch den Stahl...

flasherle 15. Jun 2016

man heult nur an den stellen wo es schon 100% ekostrom gibt. wir zum beispiel haben 100...

M.P. 15. Jun 2016

Ich denke schon daß es etwas kürzer ginge, aber irgendwo müssen die Akkus ja auch hin...

Kleba 15. Jun 2016

Große LKW kosten nun mal einiges. Ein Mercedes Actros SLT kostet auch bis zu 250.000...

Der_Hausmeister 14. Jun 2016

Ampere und Volt wurden ja von GM schon verwendet (Ampere Ampera... Jacke wie Hose) Edison...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /