• IT-Karriere:
  • Services:

Nike Mag: Nike stellt selbstschnürende Schuhe vor

Knopfdruck und zu: Michael J. Fox, besser bekannt als Marty McFly, hat zum Future Day ein Paar selbstschnürende Turnschuhe bekommen. Den Rest der Hightech-Schuhkollektion will Hersteller Nike nächstes Jahr für einen guten Zweck versteigern.

Artikel veröffentlicht am ,
Nike Mag: Motorengeräusche statt kurzes Zischen
Nike Mag: Motorengeräusche statt kurzes Zischen (Bild: Nike)

Nie wieder Schnürsenkel binden: 30 Jahre nach dem Film Zurück in die Zukunft II hat der US-Sportartikelhersteller Nike Schuhe vorgestellt, die sich selbst schnüren - der 21. Oktober 2015 war der Future Day, der Tag, an dem Marty McFly in der Zukunft ankommt. Stilecht bekam das erste Nike-Mag-Paar Hauptdarsteller Michael J. Fox.

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain

Nike habe das konventionelle Schnürsystem neu entwickelt, schreibt das Unternehmen. Das System erfasse die Bewegungen des Trägers und passe sich an. Von dieser Technik sollen alle Athleten profitieren. Wie genau das System funktioniert, verrät Nike jedoch nicht.

Michael J. Fox veröffentlicht Schuhvideo

Offensichtlich jedoch nicht so elegant wie im Film - wie ein Video zeigt, das Fox bei Facebook veröffentlicht hat: Marty schlüpft in die Schuhe, und diese schnüren sich automatisch zu. Die echten Nike Mags haben zwei Knöpfe, um die Senkel zuzuziehen und wieder zu lösen. Statt eines sanften Zischens sind deutlich Motoren zu hören.

Die Schuhe wird es nur in einer geringen Auflage geben. Nike will sie Anfang kommenden Jahres versteigern. Die Einnahmen spendet das Unternehmen an die Stiftung des Hauptdarstellers, die Michael J. Fox Foundation for Parkinson's Research. Fox hat seit 1991 Parkinson. Seine Stiftung sammelt Geld für die Parkinson-Forschung.

Nike versteigerte schon 2011 Schuhe

Vor vier Jahren hatte Nike das Modell Mag schon einmal auf den Markt gebracht, allerdings zum Schnüren. Auch diese Kollektion war auf der Plattform Ebay zugunsten der Michael J. Fox Foundation for Parkinson's Research versteigert worden.

Die Details zu der neuen Auktion will Nike im Frühjahr 2016 per Twitter bekanntgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Nomis est 27. Okt 2015

XD AXEL-springer-design !!! XD

fehlermelder 23. Okt 2015

und die hand-held bzw. den controller/Maus/Tastatur (sofern diese wireless sind) und für...

Baron Münchhausen. 23. Okt 2015

Deswegen

Baron Münchhausen. 23. Okt 2015

Ist wohl jemand in der letzten Minute eingefallen und man hat ein par Azubis da ran...

Viduqe 23. Okt 2015

lol da musst schon Ironie dahinter schreiben sonst verstehts keiner :) aber danke, hab...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /