Abo
  • Services:
Anzeige
Nike+ macht Schuhe zu Sensoren.
Nike+ macht Schuhe zu Sensoren. (Bild: Nike)

Nike: Basketballschuhe messen Sprunghöhe

Nike+ macht Schuhe zu Sensoren.
Nike+ macht Schuhe zu Sensoren. (Bild: Nike)

Nike baut seine Sensortechnik aus und will im Sommer 2012 Basketballschuhe auf den Markt bringen, die unter anderem die Sprunghöhe und Schnelligkeit des Trägers messen und per Bluetooth auf ein iPhone übertragen können.

Nike will Sportschuhe zum Trainingspartner machen und baut deshalb in die Sohle des Schuhwerks Sensoren ein, die Daten über die Leistung des Sportlers messen können. Sie werden auf ein Smartphone übertragen und lassen sich später dazu benutzen, Rückschlüsse auf die Tagesform oder den Trainingseffekt zu ziehen.

Anzeige
  • Hope Solo (Bild: Nike)
  • LeBron James (Bild: Nike)
  • Manny Pacquiao (Bild: Nike)
  • Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Manny Pacquiao (Bild: Nike)
  • Victor Cruz (Bild: Nike)
  • Victor Cruz, Manny Pacquiao, Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Lunar Hyper Workout+ (Bild: Nike)
  • Nike Hyperdunk+ (Bild: Nike)
Lunar Hyper Workout+ (Bild: Nike)

Die iPhone-App erfasst im Modus "Track My Game" ("mein Spiel verfolgen"), wie hoch, wie schnell und wie intensiv jemand auf dem Basketballplatz spielt. Die mit Nike+ ausgestatteten Basketballschuhe erfassen für jedes Spiel eine Statistik. Darüber hinaus kann die Kamera des Smartphones für den "Showcase"-Modus verwendet werden. Dabei wird unter das Video die Statistik gelegt. Das Werk kann dann zum Beispiel über soziale Netzwerke verteilt werden.

Künftig sollen auch Trainingsschuhe mit Nike+ ausgestattet werden. Für sie ist die Anwendung Nike+ Training entwickelt worden. Videos mit Tipps von Sportstars wie Rafa Nadal, Manny Pacquiao, Allyson Felix und Hope Solo sowie Videoanleitungen zu Übungen sollen dem Hobbysportler helfen, in Form zu kommen. Die Trainingseinheiten werden mit dem Smartphone und der "Nike+ Training Mobile App" überwacht. Ein Feedback soll helfen, die Übungen besser durchzuführen. Tägliche Trainingspläne sollen den Anwender dabei unterstützen, sein Leistungsziel zu erreichen.

Der erste Basketballschuh mit Nike+ heißt Hyperdunk+. Er soll ab Sommer 2012 zusammen mit den Trainingsschuhen "Lunar Hyper Workout+" für Damen und dem "Lunar TR 1+" für Herren auf den Markt kommen. Die Preise teilte Nike noch nicht mit.


eye home zur Startseite
nicoledos 23. Feb 2012

Tolle Technik nur wegen fehlender Eichung und der Fehlertoleranz sind die Meßwerte dann...

0xDEADC0DE 23. Feb 2012

k. w. T.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Daimler AG, Affalterbach
  4. BLOKS. GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Icon mit Zahl

    JarJarThomas | 01:48

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    plutoniumsulfat | 01:39

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  4. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  5. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel