Nike: Basketballschuhe messen Sprunghöhe

Nike baut seine Sensortechnik aus und will im Sommer 2012 Basketballschuhe auf den Markt bringen, die unter anderem die Sprunghöhe und Schnelligkeit des Trägers messen und per Bluetooth auf ein iPhone übertragen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Nike+ macht Schuhe zu Sensoren.
Nike+ macht Schuhe zu Sensoren. (Bild: Nike)

Nike will Sportschuhe zum Trainingspartner machen und baut deshalb in die Sohle des Schuhwerks Sensoren ein, die Daten über die Leistung des Sportlers messen können. Sie werden auf ein Smartphone übertragen und lassen sich später dazu benutzen, Rückschlüsse auf die Tagesform oder den Trainingseffekt zu ziehen.

  • Hope Solo (Bild: Nike)
  • LeBron James (Bild: Nike)
  • Manny Pacquiao (Bild: Nike)
  • Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Manny Pacquiao (Bild: Nike)
  • Victor Cruz (Bild: Nike)
  • Victor Cruz, Manny Pacquiao, Allyson Felix (Bild: Nike)
  • Lunar Hyper Workout+ (Bild: Nike)
  • Nike Hyperdunk+ (Bild: Nike)
Lunar Hyper Workout+ (Bild: Nike)
Stellenmarkt
  1. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Die iPhone-App erfasst im Modus "Track My Game" ("mein Spiel verfolgen"), wie hoch, wie schnell und wie intensiv jemand auf dem Basketballplatz spielt. Die mit Nike+ ausgestatteten Basketballschuhe erfassen für jedes Spiel eine Statistik. Darüber hinaus kann die Kamera des Smartphones für den "Showcase"-Modus verwendet werden. Dabei wird unter das Video die Statistik gelegt. Das Werk kann dann zum Beispiel über soziale Netzwerke verteilt werden.

Künftig sollen auch Trainingsschuhe mit Nike+ ausgestattet werden. Für sie ist die Anwendung Nike+ Training entwickelt worden. Videos mit Tipps von Sportstars wie Rafa Nadal, Manny Pacquiao, Allyson Felix und Hope Solo sowie Videoanleitungen zu Übungen sollen dem Hobbysportler helfen, in Form zu kommen. Die Trainingseinheiten werden mit dem Smartphone und der "Nike+ Training Mobile App" überwacht. Ein Feedback soll helfen, die Übungen besser durchzuführen. Tägliche Trainingspläne sollen den Anwender dabei unterstützen, sein Leistungsziel zu erreichen.

Der erste Basketballschuh mit Nike+ heißt Hyperdunk+. Er soll ab Sommer 2012 zusammen mit den Trainingsschuhen "Lunar Hyper Workout+" für Damen und dem "Lunar TR 1+" für Herren auf den Markt kommen. Die Preise teilte Nike noch nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nicoledos 23. Feb 2012

Tolle Technik nur wegen fehlender Eichung und der Fehlertoleranz sind die Meßwerte dann...

0xDEADC0DE 23. Feb 2012

k. w. T.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Axie Infinity
Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot

Der Hack beim Krypto-Spiel Axie Infinity wurde durch ein gefälschtes Jobangebot ermöglicht - das sogar mehrere Bewerbungsrunden enthielt.

Axie Infinity: Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot
Artikel
  1. Diablo Immortal: Monetarisierung kommt erst im Endgame
    Diablo Immortal
    "Monetarisierung kommt erst im Endgame"

    Die "große Mehrheit" der Spieler gebe kein Geld aus: Blizzard-Chef Mike Ybarra hat sich zum Thema Geld in Diablo Immortal geäußert.

  2. Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
    Cariad
    VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

    Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

  3. Microsoft: Windows Subsystem für Android bekommt modernes Netzwerk
    Microsoft
    Windows Subsystem für Android bekommt modernes Netzwerk

    Das Android in Windows soll nun die gleiche IP-Adresse wie das Host-System nutzen und VPNs unterstützen. Auch AV1 kommt in das System.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /