Abo
  • Services:
Anzeige
Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router
Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router (Bild: Netgear)

Nighthawk X10: Netgear bringt Router mit schnellem 802.11ad-WLAN

Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router
Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router (Bild: Netgear)

Netgear hat den Router Nighthawk X10 für 802.11ad-WLAN angekündigt. Damit werden sehr hohe Datenraten bei 60 GHz möglich. Doch 802.11ad kommt durch Wände und Türen nicht mehr so gut durch. Der Preis des Routers ist recht hoch.

Netgear stellt den Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router vor, der 802.11ad-WLAN bietet. Das gab das Unternehmen am 25. Oktober 2016 bekannt. Der Nighthawk kombiniert einen 1,7-GHz-Quad-Core mit MU-MIMO-Technologie. Vier aktive Antennen - von Netgear als Active Antenna zum Patent angemeldet - sollen die WLAN-Signale des Nighthawk X10 verstärken.

Anzeige

Der Nighthawk X10 unterstützt Plex Media Server mit Transcoding für 4K-Streaming und beherrscht Glasfaserverbindung. Mit zwei USB-3.0-Ports können Anwender Speicherplatz für Backups und Datenübertragung anbinden. Von sechs Ethernet-Ports können zwei für einen schnelleren Datentransfer gebündelt werden (Port Trunking oder auch Link Aggregation).

Der Nighthawk X10 AD7200 Smart WLAN Router ist voraussichtlich ab Dezember verfügbar und kostet 449 Euro.

Wireless Local Area Network (WLAN) wird auf Basis der Wigig-Technik oder IEEE 802.11ad durch den Wechsel auf eine andere Frequenz von 60 GHz zusätzliche Datenraten bei vollen Bändern bieten, in denen sich immer mehr Nutzer stark gegenseitig stören.

802.11ad-WLAN: Ende für Störungen

Bei Wigig oder 802.11ad im 60-GHz-Band ist die Reichweite bei der Durchdringung von Strukturen so gering, dass Nachbarn nicht gestört werden. Qualcomm und Intel sagten Golem.de auf der vergangenen IT-Messe Computex in Taipeh, dass auf dem 60-GHz-Band die Störungen zwischen Netzteilnehmern ein Ende haben würden.

Doch die geringe Reichweite hat auch Nachteile. Nutzer müssen sich wohl darauf einstellen, dass sie noch mehr Access Points (AP) brauchen werden. Bei 60 GHz (802.11ad) wird es in den meisten Fällen auf einen Access Point pro Raum hinauslaufen. 802.11ad kommt durch Wände und Türen nicht mehr so gut durch.

Qualcomm demonstrierte auf der Computex 2016 rund 130 MByte netto pro Sekunde zwischen einem Access Point und einem Smartphone. Die theoretische Bruttodatenrate des Access Points lag bei 4.600 MBit/s.


eye home zur Startseite
Teebecher 26. Okt 2016

Viel besser, ich arbeite von zu Hause aus :) Das ist hier aber ein IT Forum, und nicht...

DrWatson 26. Okt 2016

- Ich stelle meinen Laptop neben deinen und wir übertragen 10GB Dateien - Du willst 8K...

DrWatson 26. Okt 2016

Der Grund das man das macht, ist dass WLAN Frequenzen 1) Mehr oder weniger International...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  4. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

Snapdragon 845 im Hands on: Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
Snapdragon 845 im Hands on
Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
  1. Snapdragon X24 Qualcomms 2-GBit/s-LTE-Modem wird in 7 nm gefertigt
  2. 5G-Modem 18 Hersteller bringen Geräte mit Qualcomms Snapdragon X50
  3. Snapdragon-SoCs Qualcomm wechselt von Samsung zu TSMC

  1. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48

  2. Re: Wie mans macht, es taugt nichts

    lisgoem8 | 09:47

  3. Re: Deren E-Mails sind auch nervig

    lisgoem8 | 09:43

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Tuxgamer12 | 09:39

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    Sharra | 09:31


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel