Abo
  • Services:

Nighthawk AX8 und AX12: Netgears WLAN-Raumschiffe unterstützen Wi-Fi 6

Die neuen Router Nighthawk X8 und X12 sehen ziemlich futuristisch aus und unterstützen den kommenden WLAN-Standard Wi-Fi 6 und Link Aggregation. Allerdings widerspricht sich Netgear ein wenig im Kleingedruckten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nighthawk-Router könnten auch UFOs sein.
Die Nighthawk-Router könnten auch UFOs sein. (Bild: Netgear/Montage: Golem.de)

Netgear hat zwei neue WLAN-Router vorgestellt, die den Standard Wi-Fi 6 unterstützen. Der Nighthawk AX8 und der Nighthawk AX12 sehen futuristisch aus. In den hochgeklappten Flügeln der Router befinden sich die Antennen. Der AX8 nutzt eine 4x4-Anordnung, der AX12 unterstützt 8x8. Sie funken in acht, beziehungsweise zwölf Frequenzkanälen gleichzeitig. Der AX 8 kann vier Kanäle im 2,4-GHz-Band und vier Kanäle im 5 GHz-Band ansteuern. Der AX 12 nutzt zwölf Kanäle: vier 2,4-GHz- und acht 5-GHz-Frequenzbereiche.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Relativ ungewöhnlich ist zudem die Möglichkeit beider Geräte, Link Aggregation durchführen zu können. Damit können Nutzer mehrere Gigabit-Ports zu einem logischen Port zusammenfassen, was theoretisch höhrere Datenraten ermöglicht. Das ist etwa für Netzwerkstorage sinnvoll, weniger für eine schnelle Internetverbindung, da der Flaschenhals dort eher beim Provider liegt.

Beide Router funken mit 1024-QAM, das im Gegensatz zum gängigen 256-QAM theoretisch höhere Datenraten ermöglicht, allerdings sind für eine stabile Nutzung dieser Eigenschaft weitere Access-Points notwendig. Golem.de hat zudem bereits darauf hingewiesen, dass 1024-QAM wohl eher eine Zufallserscheinung sein wird.

Unterstützen die Router überhaupt Wi-Fi 6?

Angetrieben werden die Router von einem 64-Bit-ARM-Prozessor mit vier Kernen. Der ist beim größeren AX12 mit 2,2 GHz angegeben. Der AX8 taktet mit für einen Router immernoch hohen 1,8 GHz pro Kern. Dadurch sollen Nutzer die Produkte etwa auch als Smart-Home-Hub mit vielen gleichzeitig verbundenen Geräten betreiben können. Neben einem Standard-Webinterface bietet Netgear Besitzern die Nighthawk App für Android und iOS an, über welche sie die Hardware ebenfalls konfigurieren können.

  • Netgear Nighthawk AX12 (Bild: Netgear)
  • Netgear Nighthawk AX12 (Bild: Netgear)
Netgear Nighthawk AX12 (Bild: Netgear)

Beide Router unterstützen Techniken, die mit Wi-Fi 6 kommen sollen, etwa OFDMA, welches geringfügige Störsignale aus einem Signal herausfiltern und damit die Datenübertragung verbessern kann. Noch sind die Rahmenbedingungen für den kommenden WLAN-Standard, der momentan offiziell noch 802.11ax heißt, nicht öffentlich festgelegt. Selbst Netgear gibt zu, dass die Router den Standard eventuell nicht unterstützen. Allerdings müssen Kunden diese Information im Kleingedruckten suchen.

Netgear verkauft die Router laut der US-Domain von Amazon.com ab dem 21. Dezember 2018. Der Startpreis liegt bei recht hohen 400 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

quakerIO 09. Nov 2018

Damit man sein signal in den eigenen vier Wänden verstärken kann (normal ne?). Wie viel...

Gormenghast 09. Nov 2018

Es wird schon Käufer dafür geben. Die Probleme mit den AVM Powerlines kann ich hier nicht...

TrollNo1 09. Nov 2018

Die Diskussion gab es schon mal, als diese Zahlen vorgestellt wurden. Die aktuellen...

Gormenghast 09. Nov 2018

Du meintest doch eher 6 und 7, oder? PS: wen es von den Netzwerk-Noobs interessieren...

derdiedas 09. Nov 2018

Mann muss doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man seinen Router von Netgear...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /