Abo
  • Services:
Anzeige
Entwurf des iPhone 7 durch einen Grafikkünstler
Entwurf des iPhone 7 durch einen Grafikkünstler (Bild: Marek Weidlich/CC BY-NC-ND 4.0)

Niedrige Preise: iPhone 7 soll bis zu 256 GByte Speicher bieten

Entwurf des iPhone 7 durch einen Grafikkünstler
Entwurf des iPhone 7 durch einen Grafikkünstler (Bild: Marek Weidlich/CC BY-NC-ND 4.0)

Analysten des Marktforschungsunternehmens Trendforce erwarten angesichts niedriger Speicherpreise, dass Apple das iPhone 7 erstmals auch mit 256 GByte Speicher anbieten wird. Beim iPad Pro ist das schon der Fall.

Das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus gibt es aktuell mit maximal 128 GByte, doch beim Nachfolger solle einem Bericht der Analysten von Trendforce zufolge erst bei 256 GByte Schluss sein. IHS Technology hat parallel dazu seine Einschätzung veröffentlicht, dass es beim iPhone 7 kein 16-GByte-Modell mehr geben wird.

Anzeige

Außerdem soll der Hauptspeicher im Plus-Modell mit 5,5 Zoll großer Bildschirmdiagonale 3 GByte ausmachen. Damit sollen auch die großen Datenmengen, die bei der Benutzung der Dual-Kamera, die Apple angeblich nur im Plus-Modell anbieten will, schnell verarbeitet werden können. Das iPhone 6S und das 6S Plus sind jeweils mit 2 GByte ausgerüstet, beim iPhone 6 war es nur 1 GByte.

Aktuell ist das iPad Pro mit 12,9 Zoll Bildschirmdiagonale das mit Speicher am besten ausgerüstete Modell. Das RAM ist 4 GByte groß und es wird mit maximal 256 GByte Flashspeicher verkauft.

Nach einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei will Apple zudem den Produktlebenszyklus des Gehäusedesigns von zwei auf drei Jahre erhöhen. Bisher bringt Apple zwar jedes Jahr ein neues iPhone auf den Markt, aber alle zwei Jahre erfolgen größere Neuerungen mit jeweils einem neuen Gehäuse und größeren technischen Veränderungen.

Schafft das iPhone 7 die Trendwende?

Apple hatte im ersten Quartal 2016 erstmals einen Rückgang der iPhone-Verkaufszahlen zu verkraften. Diese Entwicklung deutete sich schon länger an. Apple habe offenbar wegen niedrigerer Absatzzahlen seine reduzierten iPhone-Bestellungen für den Zeitraum April bis Juli verlängert, hatte die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unter Berufung auf Teilezulieferer des US-Konzerns in Japan berichtet. Die iPhone 6S und iPhone 6S Plus werden weniger nachgefragt als bisherige Modelle, weshalb die Produktion für das erste Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent reduziert wurde.

Das Unternehmen verkaufte im vergangenen Quartal 51,2 Millionen iPhones, nach 61,2 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das veranlasste den Großaktionär Carl Icahn, seine Anteile an Apple zu verkaufen. Er begründete das mit der schwierigen Lage auf dem chinesischen Markt.


eye home zur Startseite
DY 03. Jun 2016

Wie gesagt, ich habe pdfs die man nicht durchsuchen kann. Das ist halt so.

HerrMannelig 03. Jun 2016

Ich hab meine Aussage auf den Vorposter bezogen: "Blabla, immer dieser Bullshitvergleich...

Pjörn 03. Jun 2016

Ja, konsistent weil Apple für das iPhone SE von 2016, hauptsächlich Hardware vom 2015er...

DY 03. Jun 2016

Achtung, jetzt kommt der Witz: Kannst Du mit dem iphone denn auch auf diese Daten...

DY 02. Jun 2016

mit iOS kannst Du keinen mehr hinterm ofen hervorlocken. ja, das liest sich aber super...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kistler Instrumente GmbH, Sindelfingen bei Stuttgart
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn, Wolfsburg, Böblingen, Pfaffenhofen
  4. QSC AG, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       


  1. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  2. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  3. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  4. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  5. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  6. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  7. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  8. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  9. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  10. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    wonoscho | 17:07

  2. Re: Geiz ist geil

    Alex Techie | 17:06

  3. Re: Skillwunsch: wake on lan

    Unix_Linux | 17:05

  4. Re: Hieß es nicht eine Zeit lang, der PC sei...

    eXXogene | 17:04

  5. Jaa wenn es um Geld geht....

    Balloo | 16:59


  1. 17:06

  2. 16:32

  3. 16:12

  4. 15:33

  5. 14:31

  6. 14:21

  7. 14:16

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel