Abo
  • Services:

Niederlande: VodafoneZiggo wird schnell ein Giganetz anbieten

Das Unternehmen VodafoneZiggo verfügt über Mobilfunk und TV-Kabelnetz. Für den 5G-Ausbau in den Niederlanden wurde eine Vereinbarung mit Ericsson getroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei VodafoneZiggo
Technik bei VodafoneZiggo (Bild: VodafoneZiggo/ Screenshot: Golem.de)

Ericsson und VodafoneZiggo arbeiten mit 5G-Technik daran, die Kapazität des Vodafone-Mobilfunknetzes in den Niederlanden in den Gigabitbereich zu erhöhen. Das gab Ericsson am 9. Oktober 2017 bekannt. Unternehmen erhalten NarrowBand IoT- und CAT-M1-Technologien für Internet-of-Things-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

VodafoneZiggo ist ein kombiniertes Mobilfunk- und TV-Kabelnetzunternehmen und verfügt daher über hervorragende Voraussetzungen für den 5G-Ausbau. Im Kabelnetz sind mit dem Standard Docsis 3.1 sehr hohe Datenraten möglich. Ein voller Ausbau mit Docsis 3.1, um Datenübertragungsraten von 10 GBit/s zu erreichen, erfordert den Austausch aller aktiven und passiven Komponenten im TV-Kabelnetz. 5G-Netze brauchen eine hohe Zahl mit Glasfaser angebundener Basisstationen, um eine kleinzellige Netzverdichtung zu erreichen.

VodafoneZiggo: Vertrag mit Ericsson verlängert

Durch einen Managed-Services-Vertrag zwischen Ericsson und VodafoneZiggo ist der schwedische Ausrüster für den Netzwerkausbau, Design, Optimierung, Außenservices und Kernnetzausbau zuständig. Diese Vereinbarung wurde bis Ende 2020 verlängert.

Eben Albertyn, Executive Director Technology bei VodafoneZiggo, betonte, dass kürzlich im Live-Netzwerk eine Datenübertragungsrate von 792 MBit/s erreicht wurde.

In den Niederlanden hatten der Kabelnetzkonzern Liberty Global und die britische Vodafone ihre Landestöchter zu VodafoneZiggo zusammengelegt und bedienen rund 15 Millionen Kunden. Vodafone zahlte 1 Milliarde Euro an den US-Kabelkonzern, den John Malone führt, und brachte ein Mobilfunknetz in die Partnerschaft ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,69€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,99€

User_x 11. Okt 2017

naja, Pyur klingt nach pürree... ziggo ein schimpfwort für eine ethnische minderheit.

iToms 10. Okt 2017

Das plant doch Vodafone auch hier. Neue LTE-Standorte werden, dort wo KabelDeutschland...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /