• IT-Karriere:
  • Services:

Nico Gerard Pinnacle: Luxus-Uhr trägt Apple Watch huckepack

Die Pinnacle ist eine Doppeluhr: Vorne ist eine klassische Analoguhr mit Zeigern angebracht und im Stahlarmband mit Doppelschließe ist rückwärtig noch eine Apple Watch eingebunden. Die grotesk wirkende Uhr von Nico Gerard soll das Beste aus beiden Welten verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nico Gerard Pinnacle
Nico Gerard Pinnacle (Bild: Nico Gerard)

Der kalifornische Schmuckdesigner Nico Gerard hat mit der Pinnacle eine Uhr vorgestellt, die Smartwatches und klassisches Uhrendesign verbindet. Herausgekommen ist nicht etwa eine Smartwatch mit analogem Werk, sondern eine Doppeluhr. Vorne Schweizer Qualität, hinten Apples Uhr in der 38-mm-Version. Ein spezielles Uhrarmband mit Doppelschließe verbindet beide Gehäuse.

Stellenmarkt
  1. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Ob sich die Pinnacle angenehm tragen lässt, sei einmal dahin gestellt. Die Bedienung der Apple Watch auf der Innenseite des Arms ist nach einem Versuch von Golem.de allerdings recht leicht zu bewerkstelligen.

  • Nico Gerard Pinnacle (Bild: Nico Gerard)
Nico Gerard Pinnacle (Bild: Nico Gerard)

Die analoge Uhr (41 mm) ist mit dem Automatikwerk NG2824A ausgerüstet und besitzt neben Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger eine Datumsanzeige auf der 3. Die analoge Uhr ist bis 100 Meter, die Apple Watch nur gegen Spritzwasser geschützt.

Die Pinnacle von Nico Gerard wird entweder in Edelstahl oder in 18-Karat-Gold verkauft. Die günstigste Variante in Schwarz wird 9.300 US-Dollar kosten. Die goldene Version kostet 112.000 US-Dollar. Hier ist dann aber auch die Apple Watch Edition eingearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

freddypad 04. Aug 2015

Ich schließe mich auch gleich mal an. :-) Folgender Satz im Artikel hat mich irritiert...

m9898 04. Aug 2015

Warum?

kendon 04. Aug 2015

Was durchaus einen Teil der Definition von Luxus ausmacht. Die fehlende Notwendigkeit ist...

ternes3 04. Aug 2015

mit 50¤, ob das für den versicherten Versand von 112.000$ ausreicht :D


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /