• IT-Karriere:
  • Services:

Nicht mehr nur online: Amazon plant Laden in New York

Einem Medienbericht zufolge will der Online-Händler Amazon mit einer Filiale in New York seinen Kundenservice ausbauen. Ob es weitere Läden geben wird, hängt vom Erfolg des Experiments ab.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Neben seinen Packstationen plant Amazon nun den ersten eigenen Laden.
Neben seinen Packstationen plant Amazon nun den ersten eigenen Laden. (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Amazon plant die Eröffnung einer eigenen Filiale in New York. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll der Laden in Manhattan bestehende Kundendienste ausweiten.

Stellenmarkt
  1. GRAMMER Interior Components GmbH, Hardheim
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Schon seit einigen Jahren betreibt der Online-Händler mit Amazon Locker eigene Paketstationen, in denen Kunden ihre Lieferungen abholen können. Die geplante Filiale soll künftig auch das Umtauschen von Bestellungen erleichtern. Der Konzern will den Laden zudem als eine Art Mini-Warenlager nutzen, das Lieferungen innerhalb eines Tages vereinfachen soll. Kunden können sich außerdem wie bei Amazon Locker Pakete direkt an die Filiale schicken lassen und diese dort abholen.

Gleichzeitig könnte der Laden dazu dienen, eigene Produkte wie den Kindle oder das Smartphone Fire Phone vorzustellen. Mehrere große Einzelhändler wie Walmart und Target hatten den E-Reader des Konzerns 2012 aus den Regalen genommen.

Start pünktlich zum Weihnachtsgeschäft

Das Wall Street Journal bezeichnete die geplanten Filialen mit Verweis auf Unternehmenskreise als "Experiment". Ob weitere Läden geplant seien, hinge auch vom Erfolg in New York ab. Bereits vor zwei Jahren hatte der Konzern über die Eröffnung eines eigenen Ladens in seiner Heimatstadt Seattle nachgedacht, die Pläne jedoch verworfen. Seitdem hatte Amazon immer wieder mit Pop-up-Läden in Einkaufszentren experimentiert.

Der nun geplante Laden soll laut der Zeitung rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auf der 34. Straße öffnen - in unmittelbarer Nachbarschaft des traditionsreichen Warenhauses Macy's und des Empire State Buildings.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,49€
  2. 13,99€
  3. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...

robinx999 10. Okt 2014

Keien Versandkosten könnte je nach lage des Ladens auch ein Interessanter Punkt sein...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /