• IT-Karriere:
  • Services:

Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.

Artikel veröffentlicht am ,
Gesucht: Monster für das Pokémon-Go-Fest
Gesucht: Monster für das Pokémon-Go-Fest (Bild: Niantic)

Der Hype um Pokémon Go mag mittlerweile etwas verflogen sein, das Spiel erfreut sich aber immer noch großer Beliebtheit. Die virtuelle Monsterjagd ist so beliebt, dass das Entwicklerstudio Niantic ein Fan-Fest in einem Park in Chicago veranstaltete - immerhin spielen weltweit noch rund 60 Millionen Menschen das Spiel.

Keine Monster für die Trainer

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. bluvo AG, Ratingen (Home-Office möglich)

Und tatsächlich reisten viele Pokémon-Go-Spieler, Trainer genannt, an, um unter anderem spezielle Monster fangen und sich austauschen zu können. Die ersten Stunden der Veranstaltung waren für die Besucher aber eher frustrierend.

Wie unter anderem The Verge berichtet, waren die ersten Stunden der Veranstaltung von überladenen Servern und ausgefallenen Mobilfunkverbindungen geprägt - nicht verwunderlich, wenn viele Menschen gleichzeitig und auf einem Fleck Pokémon Go spielen wollen. Entsprechend konnten die Besucher in Chicago das, weshalb sie unter anderem gekommen sind, nicht machen: Monster fangen.

Niantic-CEO wird ausgebuht

Den Unmut der versammelten Spieler bekam auch Niantic-CEO John Hanke zu spüren. Wie in Videos zu sehen ist, wurde Hanke ausgebuht und ausgepfiffen, als er die Bühne im Grant Park betrat.

Der Ärger der Spieler ist verständlich: Wer extra zu einer derartigen Veranstaltung anreist, will natürlich auch etwas erleben - und möglichst nicht nur darauf warten, dass er sich einloggen kann. Niantic soll den Anwesenden bereits Entschädigungen in Form von Pokécoins und einer Rückerstattung der Eintrittskosten angeboten haben. Im Laufe des Tages hat Niantic die Probleme in den Griff bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)

Topf 26. Jul 2017

blubby666 hat es verstanden und einige hier weisen eine mangelnde Lesekompetenz auf aber...

mnementh 24. Jul 2017

Vor dem Arenaupdate hatte ich wie viele andere Casuals die Arenen abgehakt. Es war...


Folgen Sie uns
       


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /