Niantic: Fünf Kilometer bis zur Pokémon-Go-Kampfarena

Die Kämpfe in Pokémon Go werden um eine Liga erweitert, in die Spieler aus aller Welt aufsteigen können. Der Entwickler Niantic führt die neue Funktion abhängig vom Trainerlevel ein - und schickt Spieler auf Spaziergänge.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Kampfligen von Pokémon Go
Artwork der Kampfligen von Pokémon Go (Bild: Niantic)

Das Entwicklerstudio Niantic hat mit der Freischaltung der weltweiten Kampfliga (Go Battle League) begonnen. Damit können Trainer mit ihren Taschenmonstern nicht mehr nur gegen andere Spieler in der Nähe antreten, sondern online gegen Opponenten auf dem ganzen Globus kämpfen und dadurch im Rang aufsteigen - für Ruhm und Ehre sowie für Belohnungen wie Sternenstaub, Beeren und Sonderbonbons.

Stellenmarkt
  1. BI Data Engineer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Partnermanager Glasfaser-Infrastruktur & Netzmanagement (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER. Personalberatung, Darmstadt
Detailsuche

Derzeit befindet sich die Liga im Rollout, sprich: Sie ist nicht für alle mobilen Gamer verfügbar. Niantic schaltet die Funktion in der Vorsaison zuerst für hochstufige Spieler frei, dann wird der Level nach und nach gesenkt. Während der Vorsaison soll der Wettbewerbsmodus weiter getestet und optimiert werden.

Die eigentliche Saison soll in den kommenden Wochen starten - einen konkreten Termin gibt es nicht. Um teilzunehmen, müssen Trainer für den Zugang zu den Arenen mindestens fünf Kilometer zu Fuß zurückgelegt haben. Dann können sie an jeweils fünf Kämpfen teilnehmen.

Pro Tag kann man das dreimal machen, so dass Wanderungen über mehr als 15 Kilometer keine weiteren Vorteile bringen. Wem am Ende nur ein paar Meter fehlen, der kann mit dem Einsatz von Münzen trotzdem kämpfen - je mehr fehlt, desto teurer wird das.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach dem Absolvieren der Spaziergänge - oder nach dem Bezahlen - sollen die Trainer über ein Online-Matchmaking-System mit Konkurrenten aus der ganzen Welt mit ähnlichem Rang zusammengeführt werden. Das Ganze ist in drei Ligen unterteilt: Spieler starten in der Superliga und können ab dem 10. Februar in die Hyperliga und am 24. Februar 2020 in die Meisterliga aufsteigen.

Niantic benennt außerdem die Premium-Raid-Pässe in Premium-Kampf-Pässe um. Trainer können damit in der Kampfliga ihre Chance erhöhen, bessere Belohnungen zu erhalten. Der Pass hat jedoch keinen Einfluss auf den Rang oder die Bewertung - diese können nur durch Siege verbessert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 01. Feb 2020

Ich selbst habe den Luxus, in die Arbeit laufen zu können. Laut Kartendaten sind das 1,8...

hottte 31. Jan 2020

warte, ich habe da gerade ein crowdfunding ki-unternehmen mit bigdata ai basierten...

ManuPhennic 31. Jan 2020

Spiele in letzter Zeit auch kaum noch. Die neuen Pokemon kenne ich kaum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /