Ni No Kuni Cross Worlds: Anime-Fantasy trifft Kryptotrading

Zuckersüße Märchengrafik plus beinharte Monetarisierung: Damit sorgt das Mobilspiel Ni No Kuni Cross Worlds für Aufmerksamkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ni No Kuni Cross Worlds
Artwork von Ni No Kuni Cross Worlds (Bild: Netmarble)

Am 25. Mai 2022 hat der südkoreanische Publisher Netmarble das neueste Spiel der altehrwürdigen Fantasyserie Ni No Kuni im Westen veröffentlicht - in Asien ist Cross Worlds schon seit 2019 erhältlich. Nach und nach stellt sich heraus, dass rund um die hierzulande erhältliche Version auf ungewöhnlich komplexe Art mit Kryptowährungen gehandelt wird.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
  2. Informatiker/IT-Spezialist (w/m/d) SAP Finanzwesen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Eine davon namens Territe gibt es direkt im Spiel, man kann dafür in klassischer Pay-to-Win-Manier spielerische Vorteile kaufen. Die andere Kryptowährung heißt Asterite, sie kann unter anderem über eine Wallet von Netmarble gegen Territe gehandelt werden.

Auf der offiziellen Webseite des Spiels gibt es eine absurd anmutende Übersicht mit mathematischen Formeln, wie die Umrechnung erfolgt.

Außerdem findet sich dort der Hinweis, dass Cross Worlds noch vor Jahresende mit Non-Fungible Tokens (NFT) angereichert wird. Vorher soll es zudem Staking geben, so dass ein Teil der mit dem Spiel verdienten Umsätze an die Community zurückfließt.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die ist von dem Überangebot an Blockchain in Ni No Kuni nicht restlos begeistert. Die Bewertungen im Google Play Store und im App Store von Apple sind zwar größtenteils positiv. Das könnte aber daran liegen, dass viele Nutzer noch mit dem Einstieg in die Welt beschäftigt sind.

Unter anderem in der US-Spielepresse, etwa auf Kotaku, sowie auf Reddit gibt es dagegen Diskussionen über das Free-to-Play-Spiel, in denen es vor allem um die Kryptoinhalte geht.

Abenteuer in Idylle

Merkwürdig wirkt die Monetarisierung auch, weil das zusammen mit dem renommierten Zeichentrickstudio Ghibli auf Basis der Unreal Engine 4 entwickelte Ni No Kuni die Spieler in eine idyllische Welt namens Nameless Kingdom schickt.

Dort können sie ähnlich wie in Genshin Impact allerlei Abenteuer erleben, gegen Monster kämpfen und Pflanzen in ihrem eigenen Garten anbauen - Kryptokram spielt dort inhaltlich keine Rolle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 02. Jun 2022 / Themenstart

Indirekt... wenn die Blockchain dahinter nicht auf PoS setzt.

NMN 01. Jun 2022 / Themenstart

Das "Spiel" besteht hauptsächlich aus vielen Dingen die man wegklicken muss. Ansonsten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

  2. Aya Neo Next 2: Mit Trackpads und Intels Arc-GPU gegen das Steam Deck
    Aya Neo Next 2
    Mit Trackpads und Intels Arc-GPU gegen das Steam Deck

    Der Aya Neo Next 2 ist mit Trackpads im Stil des Steam Deck ausgestattet. Allerdings soll er mit dedizierter GPU wesentlich schneller sein.

  3. Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal
    Elektra Trainer
    Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

    Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /