Abo
  • Services:

Ni No Kuni 2 im Test: Machtkampf im Land der Miezen und Mäuse

Der US-Präsident zwischen den Fronten von Katzen und Nagetieren, herrlich alberne Helferlein namens Gnuffis und ein epischer Soundtrack: Das japanische Rollenspiel Ni No Kuni 2 bietet ein ebenso merkwürdiges wie unterhaltsames Abenteuer.

Artikel von veröffentlicht am
Der junge Mann Roland aus Ni No Kuni 2 ist eigentlich der US-Präsident...
Der junge Mann Roland aus Ni No Kuni 2 ist eigentlich der US-Präsident... (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)

Wir wollen uns das lieber nicht mit dem aktuellen Amtsinhaber vorstellen... Am Anfang von Ni No Kuni 2 fällt ein US-Präsident namens Roland Klein einem Anschlag zum Opfer - und erwacht als Jugendlicher in einer Fantasywelt. Blöderweise ist die Lage dort auch nicht viel konfliktärmer als in der alten Heimat: Dem Menschen Roland hat das Schicksal offenbar die Rolle zugedacht, dem künftigen König des Reiches Katzbuckel zu helfen. Das ist nötig, weil dieser Evan Pettiwhisker Tildrum - halb junger Mensch mit Prinz-Eisenherz-Frisur, halb junge Katze mit riesigen Ohren - gerade seinen Vater und seinen Thron verloren hat.

Inhalt:
  1. Ni No Kuni 2 im Test: Machtkampf im Land der Miezen und Mäuse
  2. Verfügbarkeit und Fazit

Schuld daran ist der ehemalige Königsberater, eine an Nagetiere erinnernde Kreatur namens Ratoleon. Die Details um die Intrige lernen wir relativ zügig noch im ersten Kapitel kennen. Die weitere Aufgabe ist dann klar: Roland muss in der rund 40 bis 50 Stunden langen Kampagne seinem Freund Evan Pettiwhisker Tildrum helfen, zurück auf den Thorn und Ratoleon in den tiefsten verfügbaren Kerker zu bringen.

Ni No Kuni 2 trägt unverkennbar die Handschrift des japanischen Entwicklerstudios Level 5, das für seine im Cartoonstil gehaltenen und stark handlungsbasierten Spiele bekannt ist, etwa für die Professor-Layton-Reihe. Allerdings ist Ni No Kuni 2 mehr Rollenspiel im Stile eines Final Fantasy denn ein Adventure, auch wenn die Abgrenzung nicht immer einfach ist.

  • Eine blaue Linie grenzt das Kampfgebiet ein. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Ratoleon ist der Schurke, gegen den Roland und Evan kämpfen. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Weltkarte können wir uns weitgehend frei bewegen. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Zwischensequenzen treiben die Handlung voran. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Ein "Mechbook" zeigt Fotos vom Abenteuer - solche Anspielungen auf die reale Welt gibt es viele. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Ein Kampf ist gewonnen - sagt das Programm. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Immer wieder gibt es auch düstere Abschnitte im Spiel. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Evan hat ein (lösbares) Problem... (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Auch hoch emotionale Momente gehören zur Story. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
  • Per Schnellreise kann man auf der Weltkarte große Entfernungen rasch bewältigen. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)
Eine blaue Linie grenzt das Kampfgebiet ein. (Bild: Level 5/Screenshot: Golem.de)

Einfluss auf die Charakterwerte können wir kaum nehmen, auch die Ausrüstung wird zum Teil automatisch verwaltet. Dafür dürfen wir etwa durch die Zusammenstellung der allmählich immer weiterwachsenden Gruppe den Ablauf der Kämpfe spürbar nach unseren Vorstellungen gestalten, indem wir sie offensiver oder defensiver ausrichten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Grundsätzlich gibt es in Ni No Kuni 2 zwei Arten von Abschnitten: Zum einen folgen wir mehr oder weniger linearen Handlungskapiteln, in denen die Geschichte weitererzählt wird. Zum anderen können wir die Fantasywelt auf einer 3D-Karte frei erkunden, und dabei nahezu unbegrenzt Kämpfe gegen herumlaufende Monster austragen, um Ausrüstung und Erfahrungspunkte zu sammeln.

Wer das nicht mag, kann diesen Auseinandersetzungen allerdings auch ausweichen. Sehr sinnvoll ist Grinding sowieso nicht, weil die Hauptgefechte im einzigen Schwierigkeitsgrad an unseren aktuellen Level angepasst werden.

Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 18,99€

Dennis 20. Mär 2018

Laut Seasonpass der bei der "Prince-Edition" enthalten ist, wird es sogar zwei...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
    Tropico 6 im Test
    Wir basteln eine Bananenrepublik

    Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
    Ein Test von Peter Steinlechner


      Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
      Verschlüsselung
      Ärger für die PGP-Keyserver

      Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
      Ein Bericht von Hanno Böck

      1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
      2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

        •  /