• IT-Karriere:
  • Services:

NHTSA: Tesla Model Y erreicht Bestnoten beim Crashtest

Das Tesla Model Y hat eine Fünf-Sterne-Sicherheitsbewertung erhalten. Damit haben nun alle Teslas die höchste Bewertung bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Seitenaufpralltest der National Highway Traffic Safety Administration
Seitenaufpralltest der National Highway Traffic Safety Administration (Bild: NHTSA)

Wer mit Teslas Model Y einen Unfall hat, hat große Chancen, diesen zu überleben, wie Tests in den USA zeigen.

Stellenmarkt
  1. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen
  2. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß

Tesla kann darauf verweisen, dass alle seine Fahrzeuge ein 5-Sterne-Sicherheitsrating haben, da mit dem Model Y nun auch das letzte Fahrzeug des Unternehmens in mehreren Crashtests der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) erfolgreich war.

Neben Frontalunfällen musste sich das Model Y dabei heftigen Seitencrashs stellen. Das Elektroauto erhielt durchweg Fünf-Sterne-Ergebnisse - die höchste Bewertung, die die NHTSA vergibt.

Der Frontalaufpralltest simuliert einen Unfall zwischen zwei gleichartigen Fahrzeugen, die sich mit jeweils rund 57 km/h bewegen. Der Seitencrash simuliert einen Unfall zwischen einem stehenden Fahrzeug und einem sich bewegenden Objekt bei 62 km/h. Dazu kommt noch ein weiterer simulierter Unfall, bei dem das Versuchsfahrzeug auf ein festes Objekt wie einen Baum oder einen Strommast prallt. Außerdem wird geprüft, ob das Fahrzeug bei Kontrollverlust zu einem Überschlag neigt.

Nun steht noch der Euro-NCAP-Test für das Model Y aus. Das Fahrzeug wird allerdings auch noch nicht in Europa verkauft. Das Model 3 erreichte bei der europäischen Variante der Sicherheitsuntersuchung bereits die volle Sternanzahl.

Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Dev. Angebote (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€), Take...
  2. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti Dual Mini OC für 654€)
  3. (u. a. WD Black SN850 PCIe 4.0 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Samsung Portable SSD T5 1TB für...
  4. 99€ (Bestpreis)

ConstantinPrime 15. Jan 2021 / Themenstart

Ja, beim SUV ist das was anderes, da hast du Recht!

Steffo 14. Jan 2021 / Themenstart

Ist das die Variante wo der hintere Teil aus einem Guss besteht?

s10 14. Jan 2021 / Themenstart

Ich erinnere mich dunkel an diese Meldung. Wenn mich mein altes Gehirn nicht völlig...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /