Abo
  • IT-Karriere:

NHTSA: Behörden ziehen autonomen Schulbus aus dem Verkehr

Ein autonomes Schulbusprojekt ist von der National Highway Traffic Safety Administration in den USA gestoppt worden. Das Projekt sei rechtswidrig, erklärt die Behörde. In Deutschland und anderen Ländern fahren ähnliche Busse.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomer Schulbus von Transdev
Autonomer Schulbus von Transdev (Bild: Transdev)

Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) hat einen autonomen Schulbus in Florida stillgelegt und nennt den Einsatz des Fahrzeugs rechtswidrig.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Das Transportunternehmens Transdev nutzte den elektrisch angetriebenen Minibus Easymile Easy10 Gen II, um bis zu zwölf Schulkinder zu transportieren. Der Test fand in der Babcock Ranch statt, einer Gemeinde in Florida.

Laut NHTSA erhielt Transdev nie die Genehmigung, das Fahrzeug als Bus zu betreiben. Das Unternehmen soll im März 2018 nur die Erlaubnis bekommen haben, das Shuttle zu "Test- und Demonstrationszwecken" zu nutzen. In den Anträgen habe Transdev nie erwähnt, dass der Shuttle als Schulbus genutzt werden solle.

"Innovation darf nicht auf Kosten der öffentlichen Sicherheit gehen", erklärte die stellvertretende Leiterin der NHTSA, Heidi King. "Die Verwendung eines nicht konformen Testfahrzeugs zum Transport von Kindern ist unverantwortlich, unangemessen und verstößt direkt gegen die Bedingungen des von Transdev genehmigten Testprojekts."

In der Schweiz, in Deutschland, Frankreich und weiteren Ländern laufen ähnliche Projekte mit Hardware anderer Hersteller. Über Schulbusse ist allerdings nichts bekannt.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 469,00€
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

dumdideidum 24. Okt 2018

Diese Busse fahren in Berlin auf dem Gelände der Charité in einem Testbetrieb der bvg...

schily 23. Okt 2018

Das sieht aus, wie in den 1970ern, als die AMIs HGÜ verbieten wollten weil nur AEG...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /