NHK: 8K-Kamera mit 240 fps für Sportübertragungen geplant

Japans öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt NHK entwickelt eine 8K-Videokamera für Zeitlupenaufnahmen, die extrem hochauflösende Aufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunde aufzeichnen kann. Die Kamera soll auf der Branchenmesse NAB 2018 in Las Vegas vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Videokamera (Symbolbild)
Videokamera (Symbolbild) (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Obwohl 8K-Displays und entsprechende Fernseher noch am Anfang der Entwicklung stehen, ist Japans öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt NHK Vorreiter bei der 8K-Technik. Die neue Kamera der NHK soll 8K-Videos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde für Zeitlupenaufnahmen anfertigen. Auf der Messe der National Association of Broadcasters (NAB) in den USA will die Rundfunkanstalt auch ein neues 8K-VR-Display vorstellen. Das Display ist so konzipiert, dass es das bei aktuellen VR-Headsets übliche pixelige Aussehen eliminiert.

Stellenmarkt
  1. Admin Linux-Systeme & IT-Infrastruktur (w/m/d)
    LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Bamberg
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Essen
Detailsuche

Schließlich können zukünftige 8K-Übertragungen von der neuen Kompressionstechnik der NHK profitieren, die eine 8K-Übertragung mit enormen 40 GBit/s auf vergleichsweise geringe 8 GBit/s reduzieren soll.

Die 8K-Technik soll vornehmlich für Sportübertragungen eingesetzt werden, wobei die Rundfunkanstalt vor allem die Olympischen Spiele in Tokio 2020 im Blick hat. Im Gegensatz zu bestehenden Lösungen soll das NHK-System eine bessere Kompression und Übertragung für eine sehr geringe Verzögerung bei gleichbleibender 8K-Qualität für Liveübertragungen bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


booyakasha 05. Apr 2018

die Idee ist beinahe so gut wie Liegesessel-Toiletten!

most 04. Apr 2018

Absolut, mein vorheriger Beitrag war keinesfalls ironisch gemeint. Wenn es 8k Displays...

booyakasha 04. Apr 2018

um den Bogen zu schliessen: Ich freue mich schon auf Tokyo 2020!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /