• IT-Karriere:
  • Services:

NH-U12A: Noctuas 120-mm-Kühler hat sieben Heatpipes

Der NH-U12A soll dank fast spaltlosen 120-mm-Lüftern leistungsstärker sein als so mancher 140-mm-CPU-Kühler. Hinzu kommen Vorteile wie der geringere Platzbedarf, dafür ist der Noctua sehr teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
NH-U12A
NH-U12A (Bild: Noctua)

Nach einer Vorschau auf der Computex im Sommer 2018 hat Noctua mit dem NH-U12A einen neuen 120-mm-CPU-Kühler für aktuelle Sockel vorgestellt. Es ist das erste Einzelturm-Modell des österreichischen Herstellers mit gleich sieben Heatpipes und einer Doppelbelüftung mit zwei NF-A12x25 (Test), den fast spaltlosen Lüftern des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  2. Simovative GmbH, München

Verglichen mit dem bisherigen NH-U12S weist NH-U12A sieben statt fünf kupferne 6-mm-Heatpipes auf und wird mit zwei Lüftern statt einem bestückt. Durch zusätzliche und verlötete Aluminium-Lamellen hat der neue CPU-Kühler gut ein Drittel mehr Oberfläche, nimmt aber mit einer Bauhöhe von 158 mm sowie einer Breite von 125 mm und aufgrund der asymmetrischen Form weniger Platz ein als typische 140-mm-Modelle. Das ist wichtig, da so weder die RAM-Bänke noch bei kleinen Hauptplatinen der erste PEG-Slot verdeckt werden.

Ausgeliefert wird der NH-U12A mit einer Spritze der NT-H1-Wärmeleitpaste, zwei Adaptern, um die Lüfterdrehzahl zu drosseln, und einem Montage-Kit für allerhand Systeme. Der CPU-Kühler passt auf die Sockel AM2(+), AM3(+), AM4, FM1, FM2(+), LGA 115x, LGA 2011 und LGA 2066. Die beiden NF-A12x25-Lüfter sind PWM-geregelt und laufen mit 450 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute. Per Adapter rotieren sie mit maximal 1.700 rpm.

Noctua verlangt für den NH-U12A satte 100 Euro, was sich jedoch bei genauerer Betrachtung etwas relativiert: Alleine die Lüfter kosten zusammen schon 60 Euro, sie sind aber unserer Erfahrung nach extrem leise und langlebig. Die Österreicher geben auf den Kühler daher auch sechs Jahre Garantie und verschicken kostenlose Montage-Kits, wenn neue CPU-Sockel erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

bazoom 20. Mär 2019

Ja, die Noctua sind halt geiler Scheiß ^^

norbertgriese 20. Mär 2019

Dann guck mal nach Top Down Lüftern. Gibts vermutlich auch von Noctua und zB Scythe. Norbert

dangi12012 19. Mär 2019

Das gleiche wie vom nh d14. Die neueren kühler und verbesserte materialien zum gleichen...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

    •  /