NH-P1: Noctuas passiver CPU-Kühler schafft 125 Watt

Mit dem NH-P1 bringt Noctua den ersten eigenen passiven CPU-Kühler in den Handel, ein optionaler Lüfter sorgt für mehr Performance.

Artikel veröffentlicht am ,
Der NH-P1 ist ein passiver CPU-Kühler.
Der NH-P1 ist ein passiver CPU-Kühler. (Bild: Noctua)

Noctua hat den NH-P1 vorgestellt, einen passiven CPU-Kühler. Einen entsprechenden Prototyp hatte Noctua bereits vor zwei Jahren gezeigt, was typisch für die Österreicher ist. Laut Noctua soll der NH-P1 selbst aktuelle Octacore-Prozessoren mit 95 Watt lautlos kühlen, für noch leistungsfähigere Chips mit typischen 125/142 Watt ist ein extrem leiser 120-mm-Lüfter nachrüstbar.

Stellenmarkt
  1. Software Architekt SAP MDG (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, München
  2. Softwareentwickler Java oder Cobol (m/w/d)
    KDN.sozial, Paderborn
Detailsuche

Der NH-P1 erinnert optisch ziemlich an den legendären Orochi von Scythe, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Er ist zu heutigen Fassungen wie AMDs Sockel AM4 oder Intels Sockel LGA 1200/115x kompatibel und lässt sich sogar auf den LGA 2011/2066 schrauben. Die Montage erfolgt per Secufirm-2-Kit, passend dazu legt Noctua eine kleine Spritze der NT-H2-Wärmeleitpaste bei.

Mit einem Gewicht von 1,18 kg ist der NH-P1 ähnlich schwer wie einst der Orochi, auch die Silhouette der beiden weist Gemeinsamkeiten auf. Noctua verwendet jedoch sechs verlötete Kupfer-Heatpipes statt zehn, hinzu kommen gerade einmal 13 statt 38 Aluminium-Lamellen. Die sind dafür besonders dick und weisen einen großen Abstand zueinander auf, was für die Masse und den Strömungswiderstand wichtig ist.

Aktuelle CPUs mit oder ohne Lüfter möglich

Hinsichtlich der Leistungsfähigkeit sagt Noctua, dass ein auf 125 Watt eingestellter Core i9-11900K in Prime95 so kühl bleibt, dass er mit mehr als den 3,6 GHz Basistakt läuft. Ein voll passives System zu bauen, ist allerdings nicht trivial, weshalb Noctua neben Gehäuse-Empfehlungen auch eine CPU-Liste und einen Setup-Guide veröffentlicht hat.

Noctua NH-P1, Passiv CPU-Kühler - Lüfterloser Kühlkörper für 100% Lautlose Kühlung
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mit einem Preis von 110 Euro ist der Noctua NH-P1 zudem alles andere als günstig, was auch für den 30 Euro teuren NF-A12x25 LS-PWM gilt. Das ist eine spezielle Variante des nahezu spaltlosen 120-mm-Lüfters, der mit maximal 1.200 rpm und per Adapter mit bis zu 900 rpm läuft. Weil der NF-A12x25 LS-PWM bei null Prozent stoppt, lässt sich auch eine semi-passive Kühlung bewerkstelligen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derdiedas 08. Jul 2021

Gabs hier an anderer Stelle schonmal. Linus hat es super zusammengefasst: https://www...

FreiGeistler 16. Jun 2021

Frage mich zwar, weshalb man zur Passiv-Kühlung nicht auf lange, flache Kühler oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /