Abo
  • Services:
Anzeige
Nginx Plus kostet ab 1.350 US-Dollar pro Instanz und Jahr.
Nginx Plus kostet ab 1.350 US-Dollar pro Instanz und Jahr. (Bild: Nginx)

Nginx Plus Nginx bringt kommerzielle Version des freien Webservers

Nginx bringt mit Nginx Plus eine erweiterte Version seines Open-Source-Webservers auf den Markt. Nginx Plus unterstützt unter anderem adaptives Medien-Streaming, Hochverfügbarkeit, dynamische Konfiguration und Monitoring.

Anzeige

Nginx Plus ist das erste kommerzielle Produkt der von Igor Sysoev gegründeten Firma Nginx, deren Open-Source-Webserver hinter Apache und Microsoft die Nummer 3 im Markt ist. Es ist eine erweiterte Version der Open-Source-Software, für die das Unternehmen zudem speziellen Support und erweiterte Dienste anbietet.

Es habe ein immenses Interesse von Unternehmen an einer kommerziellen Nginx-Version gegeben, begründet Nginx-Chef Gus Robertson den Schritt. So kann Nginx Plus unter anderem Applikationen überwachen, bietet erweiterte Monitoring-Optionen, zusätzliche Möglichkeiten im Bereich Load-Balancing und erweiterte Fähigkeiten beim Schreiben von Logfiles. Darüber hinaus aber kann Nginx Plus dynamisch neu konfiguriert werden, so dass kein Neustart des Webservers notwendig ist, wenn die Konfiguration verändert wird. Auch Adaptives Streaming unterstützt Nginx Plus.

Dabei ist Nginx Plus für den Einsatz unter Amazon Linux, Red Hat, CentOS, Ubuntu und Debian zertifiziert und wird im Rahmen eines Abonnements angeboten. Je Instanz und Jahr soll Nginx Plus ab 1.350 US-Dollar kosten.

Zugleich kündigte das Unternehmen auch diverse neue Dienste rund um Nginx Plus an. Beispielsweise übernimmt Nginx die Konfiguration und das Performance-Tuning der Software.

Derweil gewinnt die Open-Source-Version der Software, Nginx, weiter an Popularität. Laut Netcraft kommt Nginx bei mehr als 100.000 Websites zum Einsatz und liegt damit hinter Apache und Microsoft auf dem dritten Platz. Unter den 1.000 größten Websites weltweit liegt Nginx laut W3Techs sogar knapp vor Apache und deutlich vor Microsoft.


eye home zur Startseite
Th3Dan 20. Nov 2013

Klar muss was angepasst werden. Das ist aber bei jedem Webserver so..

User_x 22. Aug 2013

Naja, familien haben die anderen auch... ja schade dass es den sbs nicht mehr gibt, klar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg, Bayreuth
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  3. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei P8 Lite 2017 für 179€)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht mehr bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der...
  3. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)

Folgen Sie uns
       


  1. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger

  2. Auslastung

    Wenn es Abend wird im Kabelnetz

  3. Milliarden-Deal

    Google kauft Smartphone-Teile von HTC

  4. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  5. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  6. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  7. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  8. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  9. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  10. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: 50Mbit und guter Ping 24/7/365 Telekom...

    metal1ty | 08:56

  2. Re: von denen sechs sitzen können

    futureintray | 08:56

  3. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    retro | 08:54

  4. Re: Wird ein Mythos wiederlegt...

    Markus08 | 08:54

  5. DEM Land! Ich weiß es ist noch...

    perahoky | 08:52


  1. 09:00

  2. 08:00

  3. 07:10

  4. 07:00

  5. 18:10

  6. 17:45

  7. 17:17

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel