NFC: Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone-Nutzer können die One-Time-Passwort-Funktion des Yubikey nutzen, um sich bei einer Applikation anzumelden. Als erster Hersteller unterstützt der Passwortmanager Lastpass das neue Software-Development-Kit.

Artikel veröffentlicht am ,
OTP-Anmeldung am iPhone mit Yubikey
OTP-Anmeldung am iPhone mit Yubikey (Bild: Yubico)

Die sichere Authentifizierung über Hardwaretoken wird für iPhone-Nutzer künftig einfacher. Bislang mussten sie auf Bluetooth-Lösungen zurückgreifen, weil Apple kein Auslesen von NFC-Tags ermöglichte. Yubikey nutzt die Freigabe der entsprechenden API mit iOS11 jetzt aus, um die Authentifizierung mit dem Yubikey Neo zu ermöglichen. Unterstützt wird neben dem Fido-Standard auch die Anmeldung mit Einmalpasswörtern (OTP).

Stellenmarkt
  1. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe
  2. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
Detailsuche

Um die Unterstützung einfacher zu machen, hat Yubikey ein Software-Development-Kit entwickelt. Bislang mussten Entwickler die Funktion selber umständlich einbauen. Das Programm steht zum freien Download zur Verfügung. Erster Nutzer des SDK ist der Passwortmanager Lastpass unter iOS. "Lastpass unterstützt Yubikey seit langem als Möglichkeit zur Multi-Faktor-Authentifizierung, um mehr Sicherheit zu gewährleisten", sagte Akos Putz von Lastpass. Für die Nutzung der Funktion ist ein Premium-, Familien-, oder Enterprise-Account bei dem Dienst notwendig.

Anmeldung per Fingertip

Nutzer können nach Angaben des Unternehmens den Yubikey direkt betätigen, um den OTP-Code an die Applikation oder Webseite weiterzugeben. Bislang musste der Code manuell übertragen werden. Yubikey hebt auch hervor, dass das OTP-Verfahren deutlich sicherer sei als die Übertragung per SMS.

iPhone-Nutzer mussten für die Nutzung von Hardwaretokens lange auf Modelle zurückgreifen, die etwa per Bluetooth-Low-Energy (BTLE) mit dem Gerät kommunizieren. Vor kurzem hat Microsoft bekanntgegeben, dass Yubikeys zur Anmeldung bei Windows Hello genutzt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /