• IT-Karriere:
  • Services:

NFC und Secure Element: Apple Pay - so bezahlt man mit dem iPhone 6

Apple will das Bezahlen mit dem iPhone 6 und 6 Plus so einfach wie möglich, aber auch besonders sicher machen. Der Anwender nutzt zur Autorisierung von Apple Pay seinen Fingerabdruck.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Apple Pay als neues Bezahlsystem
Apple Pay als neues Bezahlsystem (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple Pay ist Apples Lösung für Zahlungen, die mit NFC funktioniert und den Touch-ID-Sensor sozusagen als Unterschrift nutzt. Der Anwender fotografiert dafür seine Kreditkarte, die auch bei Apples iTunes Store hinterlegt ist, einmalig. Sie wird im Passbook verwahrt.

  • Eine Transaktion wird mit dem eigenen Fingerabdruck bestätigt. (Bild: Apple)
  • Apple Pay (Bild: Apple)
  • Kreditkarten können durch das Fotografieren dieser hinzugefügt werden. (Bild: Apple)
Eine Transaktion wird mit dem eigenen Fingerabdruck bestätigt. (Bild: Apple)
Stellenmarkt
  1. dormakaba International Holding GmbH, Ennepetal
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Beim Bezahlen im Netz und im Laden muss weder eine Kreditkartenummer noch eine Adresse eingetippt werden. In den USA hat Apple schon zahlreiche Ketten, darunter McDonald's, Macy's, Staples, Toys"R"Us, Disney und Subway, dazu gebracht, diese Zahlungsfunktion zu unterstützen. In einigen Apps von Händlern soll sie ebenfalls integriert werden, damit auch Onlinekäufe unterstützt werden können. Apple erfährt nach eigenen Angaben dabei nicht, was der Kunde kauft.

Apple Pay wird als Update für iOS 8 verfügbar gemacht. Zu den Konditionen für die Händler ist noch nichts bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Garius 11. Sep 2014

Wie kommst du darauf? Sony war doch sehr prominent in den Medien. Abgesehen davon...

Netspy 10. Sep 2014

Dann bring mal Zahlen! Alles was ich finden kann, sind Umfragen von Analysten und...

bernd71 10. Sep 2014

Sei froh das noch Bargeld verwendete wird. Für Banken wäre es das Paradis wenn nur noch...

User_x 10. Sep 2014

kann das ding 2 oder 3 finger in folge als kombination abspeichern? würde die sicherheit...

deim0wl 10. Sep 2014

Ich hoffe nur dass man dann auch mit nem Androiden o.ä. bezahlen kann.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /