Abo
  • IT-Karriere:

NF-A12x25: Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter

Der NF-A12x25 ist ein neuer Lüfter, bei dem der Abstand zwischen Impeller und Rahmen nur 0,5 mm beträgt. Noctua zufolge erreicht er dank viel Förderleistung und hohem statischem Druck eine exzellente Kühlleistung bei niedriger Lautheit und soll 140-mm-Modelle schlagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Noctua NF-A12x25
Noctua NF-A12x25 (Bild: Klaus Bardenhagen)

Noctua hat den NF-A12x25 vorgestellt, einen ungewöhnlichen Highend-Lüfter für PC-Gehäuse, Kühler oder Radiatoren. Wie der Name bereits impliziert, handelt es sich um ein 120-mm-Modell mit 25 mm Dicke. Das Besondere am NF-A12x25 ist dessen Abstand zwischen Impeller und Rahmen von nur einem halben Millimeter. Das erforderte ungewöhnliche Materialien, dafür überzeugt laut Hersteller die Leistung.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. BWI GmbH, bundesweit

Der NF-A12x25 besteht aus Sterrox, was eine Ableitung des griechischen Wortes für Festigkeit oder Steifheit ist. Als Material kommt ein Flüssigkristallpolymer (Liquid Crystal Polymer) zum Einsatz. LCP ist weit verbreitet, einer der bekanntesten Einsatzzwecke sind Aramide wie PPTA, das als Kevlar vermarktet wird. Flüssigkristallpolymer weist eine sehr hohe Steifheit auf, weshalb sich das Material weniger ausdehnt und weniger Vibrationen erzeugt. Hinzu kommt ein stabilisierter Motor, der durch eine gefräste Rille mit Hilfe der Kante die Schwingungen reduzieren soll.

Verglichen mit dem für Radiatoren einer Wasserkühlung ausgelegten NF-F12 und dem als Gehäuselüfter gedachten NF-AS12A soll der NF-A12x25 beim statischen Druck und bei der Förderleistung (Airflow) bessere Werte erreichen und daher ein Allrounder sein. Mit dem NA-SFMA1 genannten Adapterrahmen würde der NF-A12x25 selbst die Leistung diverser 140-mm-Modell übertreffen. Noctua verkauft den Lüfter als PWM-geregelte Variante mit 450 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute, als 3-Pin-Voltage-Pendant mit bis zu 2.000 prm und als ULN-Ableger (Ultrs Low Noise) mit 1.200 rpm.

Alle Modelle des NF-A12x25 kosten 30 Euro Listenpreis, der Adapterrahmen weitere 12 Euro. Ein NF-F12 oder ein NF-S12A ist für knapp 20 Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 26,99€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 1,12€

picaschaf 04. Mai 2018

Tja mit dem Verstehen musst du noch üben. Genau den meinte ich auch. Ohne den ist der...

ms (Golem.de) 03. Mai 2018

Lautheit ist in Sone messbar.

Jesterfox 03. Mai 2018

Vor allem wenn es um kleine Lüfter geht hab ich bisher tatsächlich noch nichts besseres...

Zazu42 03. Mai 2018

Noctua Chromax: https://noctua.at/media/catalog/product/n/o...

basti1253 03. Mai 2018

Soll das nicht Lautstärke heißen? ;) edith sagt: hätte wohl vorher die anderen Kommentare...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /