NF-A12x25 Chromax Black: Noctua macht fast spaltlose Lüfter schwarz

Einer der besten 120-mm-Lüfter wechselt auf die dunkle Seite: Der NF-A12x25 ist in Schwarz verfügbar, Noctuas NH-U12A-Kühler ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
NF-A12x25 Chromax Black
NF-A12x25 Chromax Black (Bild: Noctua)

Noctua hat den NF-A12x25 Chromax Black und den NH-U12A Chromax Black, also schwarze Versionen der ansonsten im typischen Braun gehaltenen Lüfter respektive Tower-Kühler. Beide gelten in ihrer Klasse als exzellent, da sie eine hohe Performance mit einer sehr niedrigen Lautheit kombinieren.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Beim NF-A12x25 (Test) handelt es sich ein 120-mm-Modell, das zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand aufweist. Dieser enge Laufradspalt hilft, durch verringerte Leckströme eine hohe Förderleistung für Gehäuse und einen hohen statischen Druck für Radiatoren zu erreichen.

Für den Einsatz als Gehäuselüfter legt Noctua farbige Vibrationspads bei, für den Betrieb mit einer Wasserkühlung eine Dichtlippe. Neben einem Einzelverkauf wird der NF-A12x25 Chromax Black auch in doppelter Bestückung als Lüfter des NH-U12A Chromax Black ausgeliefert, der schwarz eloxierten Version des regulären NH-U12A (Test), der eine Nickelbeschichtung hat.

Leichter Aufpreis macht die Chromax Black noch teurer

Dieser Tower-Kühler zählt zu den besten 120-mm-Kühlern am Markt, da er eine hohe Leistung bei niedriger Geräuschkulisse mit einer kompakten Bauweise kombiniert. Bei voller Drehzahl der beiden Lüfter, also 2.000 rpm, treten allerdings hörbare Verwirbelungen auf. Es bietet sich daher an, diese zu drosseln oder einen der beiden ins Gehäuseheck zu setzen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Vergleich zu den braunen Modellen verlangt Noctua für die Chromax-Black-Versionen einen Aufpreis: Der NF-A12x25 in Schwarz kostet 33 Euro statt 30 Euro, der NH-U12A in Schwarz 120 Euro statt 100 Euro.

Neben Lüftern und CPU-Kühlern bietet Noctua gemeinsam mit Asus auch eine Grafikkarte an: Die Geforce RTX 3070 Noctua Edition nutzt zwei modifizierte NF-A12x25 auf einem Radiator, der dicker ausfällt als das sehr ähnliche Modelle der TUF-Version mit drei 92-mm-Lüftern. Noctua wirbt mit einem äußerst leisen Betrieb bei dennoch niedrigeren Temperaturen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


drseltsam84 14. Okt 2021 / Themenstart

Die Frage sollte man auch lieber dem Küchenausstatter statt dem Koch stellen ;)

x2k 13. Okt 2021 / Themenstart

Ich verstehe auch absolut nicht warum diese firma es absolut nicht kapiert wie häßlich...

Prypjat 13. Okt 2021 / Themenstart

Zusätzlicher Fertigungsaufwand? Neue Verpackungen mit schwarzen Lüfter als Aufdruck?

Schattenwerk 12. Okt 2021 / Themenstart

Ich habs nie probiert aber schau dir mal die Sunon-Lüfter (MagLev, VAPO) an. Deren Lüfter...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /