Abo
  • Services:
Anzeige
Google und Asus planen Nexus Tablet.
Google und Asus planen Nexus Tablet. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Nexus Tablet von Asus und Google: 7-Zoll-Android-Tablet für Juli erwartet

Google und Asus planen Nexus Tablet.
Google und Asus planen Nexus Tablet. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Spätestens im Juli 2012 wollen Google und Asus vermutlich ein Android-Tablet mit 7-Zoll-Touchscreen auf den Markt bringen. Damit wollen sie vor allem in Konkurrenz zum Kindle Fire von Amazon treten.

Das noch nicht offiziell angekündigte Nexus Tablet von Google und Asus könnte im Juli 2012 auf den Markt kommen, berichtet das Branchenmagazin Digitimes. Erste Geräte sollen bereits im Juni 2012 ausgeliefert werden, aber dann möglicherweise nur in bestimmten Ländern. Bis kommenden Monat könnten bis zu 600.000 Nexus Tablets gefertigt werden, heißt es.

Anzeige

Mitte März 2012 gab es Informationen, wonach das Nexus Tablet von Google und Asus im Mai 2012 auf den Markt kommen sollte. Der aktuelle Bericht bestätigt diesen Termin, er sei aber bewusst verschoben worden. Als Gründe wurden das Gerätedesign und die wohl zu hohen Herstellungskosten für das Tablet genannt. Beides soll nun gelöst worden sein, so dass einem Marktstart im Juli 2012 nichts im Weg steht.

Nexus Tablet für 150 bis 200 US-Dollar?

Das Nexus Tablet wird einen 7 Zoll großen Touchscreen haben und damit mobiler sein als ein 10-Zoll-Tablet. Es wird damit gerechnet, dass das Nexus Tablet zwischen 150 und 200 US-Dollar kosten wird. Damit ist vor allem eine Konkurrenz zum Kindle Fire von Amazon geplant, das ebenfalls ein 7-Zoll-Tablet ist und für 200 US-Dollar angeboten wird. Dabei zahlt Amazon aber drauf: Nach Berechnungen der Analysten von IHS Incorporated verliert Amazon mit jedem verkauften Kindle Fire 19 US-Dollar. Konzernchef Jeff Bezos will über das Kindle Fire Musik, Bücher, Filme und Software verkaufen und so neue Einnahmequellen erschließen.

Das Kindle Fire wird vorerst nur in den USA verkauft, verkaufte sich aber Ende 2011 so gut, dass Amazon im Tabletmarkt für das zurückliegende Jahr den dritten Platz erreichte. Im ersten Quartal 2012 konnte Amazon bezüglich der Verkaufszahlen jedoch nicht an den Erfolg anknüpfen.

Bislang gibt es weder von Asus noch von Google eine offizielle Ankündigung zum Nexus Tablet. Möglicherweise kommt das Google-Tablet auch unter einer anderen Bezeichnung auf den Markt. Zur möglichen Ausstattung ist bislang nicht viel bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FTI Touristik GmbH, München
  2. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 1,49€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger

  2. Auslastung

    Wenn es Abend wird im Kabelnetz

  3. Milliarden-Deal

    Google kauft Smartphone-Teile von HTC

  4. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  5. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  6. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  7. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  8. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  9. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  10. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

Play Austria: Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
Play Austria
Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
  1. Human Head Studios Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune
  2. Indiegames Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse
  3. Spielebranche Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  1. Re: von denen sechs sitzen können

    futureintray | 08:56

  2. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    retro | 08:54

  3. Re: Wird ein Mythos wiederlegt...

    Markus08 | 08:54

  4. DEM Land! Ich weiß es ist noch...

    perahoky | 08:52

  5. Re: Und trotzdem wird auch das nach der Wahl...

    AngryFrog | 08:50


  1. 09:00

  2. 08:00

  3. 07:10

  4. 07:00

  5. 18:10

  6. 17:45

  7. 17:17

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel