Abo
  • Services:
Anzeige
300 US-Dollar wird Googles Streaming-Box kosten.
300 US-Dollar wird Googles Streaming-Box kosten. (Bild: Google)

Nexus Q: Google stellt Apple-TV-Konkurrenten vor

300 US-Dollar wird Googles Streaming-Box kosten.
300 US-Dollar wird Googles Streaming-Box kosten. (Bild: Google)

Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O mit Nexus Q einen Konkurrenten für Apple TV vorgestellt. Die kleine Kugel bringt sämtliche Medien auf den Fernseher, ist aber auch erheblich teurer als Apples TV-Box.

Nexus Q streamt Inhalte aus der Cloud direkt auf den heimischen Fernseher oder zur Stereoanlage. Dazu wird die kleine Kugel an die Geräte angeschlossen und ins heimische Netzwerk eingebunden. Anschließend können Musik und Videos von Google Play abgespielt werden. Im Unterschied zur Apple-TV-Lösung setzt Google direkt auf Streaming aus dem Netz. Ein Smartphone hat zwar die Inhalte gespeichert, bei einem Kommando an das Nexus Q wird dennoch der Inhalt aus dem Internet gestreamt. Als Cache dient offenbar der 16 GByte große interne Flashspeicher.

Anzeige

Das Nexus Q bietet zur Steuerung eine eigene App. Dabei werden auch soziale Playlisten unterstützt, die zusammen mit Freunden gestaltet werden können, auch während sie abgespielt werden. Besitzer von Android-Geräten können also abwechselnd bei einem Besuch die Kontrolle über den Nexus Q übernehmen.

  • Nexus Q
  • Nexus Q
  • Nexus Q
  • Nexus Q
  • Nexus Q
Nexus Q

Als Betriebssystem wird Android 4.0 auf dem Nexus Q genutzt. Ein OMAP4460 mit zwei Cortex-A9-Kernen arbeitet im Inneren und kann auf 1 GByte RAM zugreifen. Technisch bietet das Nexus Q zudem Dual-Band-WLAN sowie NFC. Ein LED-Ring aus 32 LEDs leuchtet zudem passend zur Musik.

Das System hat mehrere zahlreiche Anschlüsse, dazu gehören Fast-Ethernet, Micro-HDMI, ein optischer Audioausgang (S/PDIF) sowie Bananenstecker für Boxen und ein Micro-USB-Anschluss, der eigentlich nur für Servicedienste gedacht ist. Google hat aber nichts dagegen, wenn das Gerät gehackt wird.

Im Google Play Store in den USA wird das 923 Gramm wiegende Nexus Q mit 116 mm Durchmesser bereits für 300 US-Dollar gelistet, allerdings funktioniert der Link nur mit einer US-IP-Adresse, beispielsweise per VPN. In Deutschland gibt es den Hardwarebereich des Google Play Stores noch nicht. Es ist also noch unklar, ob das Gerät auch hierzulande angeboten wird. Das Gerät soll Mitte Juli 2012 ausgeliefert werden.

Nachtrag vom 27. Juni 2012, 20:30 Uhr

Mittlerweile sind weitere technische Details bekanntgeworden. Der Text wurde entsprechend angepasst und ergänzt. Informationen finden sich zudem auf der Nexus-Q-Webseite.


eye home zur Startseite
huelke 02. Jul 2012

Du kannst Dir einen MediaPC mit XBMC aufsetzen. Das läuft so weit ich weiß auch auf nem...

ultrawipf 01. Jul 2012

ich musste vor 5 Monaten bestellen und hab ihn auch noch nicht lange ;)

Der Supporter 30. Jun 2012

Richtig günstig.

nf1n1ty 30. Jun 2012

Spricht da der Restalkohol? Ist ja schlimm zu entziffern...

tromboner 29. Jun 2012

Wird als App nachgereicht :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heintz van Landewyck GmbH, Trier
  2. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    kazhar | 06:05

  2. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Mett | 05:51

  3. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    Workoft | 05:47

  4. Das ist doch mal eine tolle Idee

    motzerator | 05:25

  5. Re: Plausibilitätscheck

    JackIsBlack | 05:08


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel