Abo
  • Services:

Nexus: Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen

Mit dem Erscheinen Android 7.0 alias Nougat werden auch neue Nexus-Geräte erwartet. Angeblich sollen wieder zwei Nexus-Smartphones erscheinen, die von HTC kommen. Dabei wird Apples Ansatz der iPhone-6-Modelle aufgegriffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die nächsten beiden Nexus-Smartphones sollen von HTC stammen.
Die nächsten beiden Nexus-Smartphones sollen von HTC stammen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images))

Die nächsten beiden Nexus-Smartphones werden eine weitgehend identische Ausstattung erhalten. Dies berichtet Android Police, die vertrauliche Informationen zu den Nexus-Plänen erhalten haben. Lediglich bei der Displaygröße sowie der Auflösung und der Akkukapazität wird es Unterschiede geben. Damit wird der Ansatz von Apple aufgegriffen, der bei den iPhone-6-Modellen umgesetzt wird: Auch diese Smartphones haben eine weitgehend identische Ausstattung, aber unterschiedlich große Displays und Akkukapazitäten.

Kleines Modell mit Full-HD-Display

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Die beiden von HTC entworfenen Nexus-Smartphones tragen die Codenamen Marlin und Sailfish. Unter welchen Bezeichnungen die Geräte erscheinen werden, ist noch nicht bekannt. Es wird erwartet, dass beide Smartphones parallel zur Verfügbarkeit von Android 7.0 alias Nougat im Herbst 2016 vorgestellt werden. Das kleinere Modell namens Sailfish soll einen 5 Zoll großen Touchscreen mit Full-HD-Auflösung haben.

Ein größeres Display und eine höhere Auflösung bietet das Marlin-Modell: Es wird einen 5,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln liefern und ist damit besser für Virtual-Reality-Aufgaben gerüstet. Außerdem erhält das größere Modell einen leistungsfähigeren Akku. Statt des 2.770-mAh-Akkus im Sailfish-Modell soll es einen mit 3.450 mAh geben.

Übrige Ausstattung identisch

Die übrige Ausstattung soll identisch sein. Demnach haben beide Modelle eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und vorne eine 8-Megapixel-Variante. Ebenfalls auf der Rückseite soll sich ein Fingerabdrucksensor befinden. Welcher Prozessor verwendet wird, ist noch nicht bekannt.

Die Smartphones sollen 4 GByte Arbeitsspeicher haben und wahlweise mit 32 GByte oder 128 GByte Flash-Speicher angeboten werden. Eine Zwischenversion mit 64 GByte ist nicht geplant. Aller Voraussicht nach werden auch diese Nexus-Smartphones keinen Steckplatz für Speicherkarten haben.

Google hat die beiden Nexus-Smartphones bislang nicht offiziell angekündigt. Die Nexus-Smartphones entwickelt Google bisher immer mit einem Hardware-Partner aus dem Android-Markt. Angeblich will Google dieses Jahr ein komplett selbst entwickeltes Smartphone auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...
  3. 259,00€
  4. (u. a. One 219,99€)

david_rieger 05. Jul 2016

Na gut, wenn man sagt, dass die Leute sich dann eben ein "Dumbphone" holen sollen, hat...

BenediktRau 05. Jul 2016

Namen sind Schall und Rauch. Apfel IchTelefon strotzt auch nicht vor Genialität.

BenediktRau 05. Jul 2016

Naja gut, wenn Google es wieder wie beim Nexus 5X probieren möchte um dann wieder...

kabbalah 04. Jul 2016

Ich hätte erwartet das Google das mit den Nexus Phones pushen will. So unglaublich teuer...

yoyoyo 01. Jul 2016

Sony? Bauen die nicht Spielkonsolen und werden ansonsten gerne mal gehackt, weil sie sich...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /